Anonym surfen

FreedomStick EvilTux Edition (FS ETE)

Download

Version 4.7

Sprache deutsch

System Windows 8
Windows 7
Windows Vista
Windows XP

Hersteller

Lizenz Open Source

Preis Kostenlos

Dateigröße 47,2 MB

Kategorie Browser
Der FreedomStick EvilTux Edition macht Ihren USB-Stick zu einer zensurresistenten und anonymen Surf-Station. Das Tool nutzt dazu das Tor-Netzwerk.
Die Idee ist vom Chaos Computer Club. Sie stammt aus der Zeit der Olympischen Spiele in Peking, wo Besuchern und Einwohnern, Athleten und Journalisten der freie Zugang ins Internet verwehrt war: Ein USB-Stick umgeht mit Hilfe von Programmen sämtliche Zugangssperren und verschleiert die Identität. Die gleiche Software nutzen Sie für Ihren persönlichen Freedom-Stick. Damit surfen Sie an jedem Computer ohne Zugangssperren und völlig anonym.

Anonym surfen mit Tor, Vidalia und Google Chrome

Die Anonymisierung der FreedomStick EvilTux Edition basiert auf dem Programm Tor und der grafischen Bedienoberfläche Vidalia. Als Webbrowser kommt Google Chrome zum Einsatz.
Die Installation der FreedomStick EvilTux Edition ist denkbar einfach: Stecken Sie zunächst den USB-Stick an Ihren PC. Starten Sie dann das selbstextrahierende Archiv „fs_ete-4-1-chrome_de.exe“ und geben Sie als Ziellaufwerk Ihren USB-Stick an. Sobald die Installation abgeschlossen ist starten Sie den FreedomStick mit einem Doppelklick auf „Start Tor Browser.exe“.
Nach dem Programmstart erscheint zunächst das Vidalia Kontroll-Panel. Es versucht, eine Verbindung zum Tor-Netzwerk herzustellen und eine zufällige Auswahl von Tor-Servern zu treffen. Dieser Vorgang dauert mitunter eine ganze Weile. Als Erfolgsmeldung erscheint anschließend „Verbindung zum Tor-Netzwerk hergestellt!“. Sobald die Verbindung zum Tor-Netzwerk besteht, startet automatisch der Chrome Browser.
Je nach Konfiguration Ihres Betriebssystems funkt manchmal Windows dazwischen und zeigt ein Fenster „Datenausführungsverhinderung“. In diesem Fall klicken Sie darin den Button „Einstellungen ändern“ an und setzen in der Liste der vertrauenswürdigen Programme ein Häkchen bei „Vidalia“.

Die wichtigsten Funktionen des Vidalia Kontroll-Panels

Über den Button „Netzwerk betrachten“ im Kontroll-Panel zeigt Vidalia eine Karte des Tor-Netzwerks, auf der Sie die Tor-Server und Ihren eigenen Weg ins Internet sehen. Ein Klick auf „Bandbreitengraph“ zeigt Ihnen die Geschwindigkeit an, mit der Sie im Tor-Netzwerk unterwegs sind. Wenn Sie selbst mit Ihrem PC ein Knotenpunkt des Tor-Netzwerks sein wollen, dann nehmen Sie die entsprechenden Einstellungen in dem Fenster vor, das nach einem Klick auf „Weiterleitung einrichten“ erscheint.
Das könnte Sie auch interessieren

Waterfox 56.2.14

Waterfox ist eine schnelle Firefox-Alternative für Windows-PCs mit 64-Bit-Betriebssystem. Im Fokus des Browsers steht eine verbesserte Speicherverwaltung. >>

Firefox Quantum 64-Bit 69.0.3

Firefox ist ein quelloffener Webbrowser, der in mehr als 80 Sprachen für die Betriebssysteme Windows, Linux, Mac OS und Android OS verfügbar ist. >>

Firefox Quantum 32-Bit 69.0.3

Firefox ist ein quelloffener Webbrowser, der in mehr als 80 Sprachen für die Betriebssysteme Windows, Linux, Mac OS und Android OS verfügbar ist. >>

Opera 64.0

Opera ist ein kostenloser Webbrowser, der mit einigen ungewöhnlichen Features wie beispielsweise Mausgesten und einer Discover-Funktion daherkommt. >>

Software vorschlagen

Hier haben Sie die Möglichkeit, weitere Programme für den Download-Bereich von OnlinePC vorzuschlagen: