ERP 6.0 und S/4Hana 04.02.2020, 22:02 Uhr

SAP verlängert Wartung seiner ERP-Systeme

Der Software-Hersteller SAP kündigt verlängerte Wartungsfristen für seine aktuellen ERP-Systeme an. Das noch populäre ERP 6.0 soll bis 2030 gepflegt werden, S/4Hana bis 2040.
SAPs Co-CEO Christian Klein verspricht Kunden eine längere Wartung ihrer ERP-Systeme
(Quelle: SAP )
Der deutsche Software-Konzern SAP nimmt vielen IT-Leitern eine schwere Last von den Schultern: Sie haben neu bis Ende 2030 Zeit, um ihre ERP-Systeme auf die aktuelle Version S/4Hana umzustellen. Ist der Wechsel geschafft, können sie garantiert bis Ende 2040 mit den neuen Lösungen weiterarbeiten. Das geht aus einer Medienmitteilung von SAP vom Dienstag hervor. Der Anbieter kommt damit Forderungen seitens der Kunden und der Anwendergruppen nach, die sich seit einigen Jahren für längere Wartungszusagen stark gemacht hatten.
Entsprechend positiv bewertet die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) das neue Entgegenkommen seitens des ERP-Marktführers: «SAP hat die Anforderungen der Kunden hinsichtlich einer nachhaltigen, umfänglichen Maintenance-Strategie umgesetzt und eine starke Basis für die Zukunft geschaffen», sagt Andreas Oczko, DSAG-Vorstand Operations/Service & Support, laut einer Medienmitteilung. Die bisherigen Fristen (bis 2025) seien für viele Kunden einfach nicht genug Zeit gewesen, um die digitale Transformation richtig und umfänglich anzugehen.


Das könnte Sie auch interessieren