Luftpost 06.12.2016, 10:22 Uhr

Schweizer Post startet 2017 Drohnen-Lieferung

Die Schweizerische Post AG will im kommenden Jahr eine erste kommerzielle Drohne in Betrieb nehmen. Geplant ist ein Luft-Shuttle, das zwei Standorte einer Firma verbindet.
(Quelle: Swiss Post )
In der ersten Hälfte des kommenden Jahres startet die Schweizerische Post mit kommerziellen Drohnenlieferungen. Dies bestätigte Dieter Bambauer, Chef von Post Logistics, gegenüber der Handelszeitung. Geplant ist ein Luft-Shuttle, das zwei Standorte einer Firma verbindet.
Erste Drohnen-Tests laufen seit diesem Jahr. Die Post-Drohne fliegt vollautomatisch und transportiert Pakete bis zu einem Höchstgewicht von 5 Kilogramm. Sie ist mit einer Geschwindigkeit von maximal 60 Kilometer pro Stunde unterwegs und hat eine Reichweite von 20 Kilometern, berichtet die Handelszeitung. Für die Zulassungsbewilligung soll die Post in engem Kontakt mit dem Schweizer Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL stehen.

Auch die DHL hebt ab

Indessen arbeitet auch die deutsche Post an einem Drohnen-Programm. Anfang des Jahres absolvierte der sogenannte Paketkopter 3.0 eine erfolgreiche Testphase, in der Kunden direkt mit der Drohne beliefert wurden. Im oberbayerischen Reit im Winkl konnten Kunden von Januar bis März ihre Pakete über die  "SkyPort-Packstation" versenden.
Erste Versuchsflüge der DHL wurden aber bereits im Jahr 2013 über den Rhein in Bonn und 2014 an der Nordsee durchgeführt. In letzterem Pilotprojekt wurden Medikamente oder andere dringend benötigte Güter zu bestimmten Uhrzeiten per Drohne zur Nordseeinsel Juist transportiert. Dabei legte das Fluggerät eine Distanz von 12 Kilometer pro Strecke völlig autonom zurück.



Das könnte Sie auch interessieren