ICT-Ausbildung 09.08.2018, 13:05 Uhr

Über 130 neue ICT-Lehrlinge bei Swisscom

Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, setzt Swisscom zunhemend auch auf Lehrlinge im ICT-Bereich. Heute haben mehr als die Hälfte von 260 eine Lehre aus dem Berufsumfeld aufgenommen.
Swisscom bildet mehr Lehrlinge im ICT-Bereich aus
(Quelle: Free-Photos/Pixabay)
Swisscom bietet erstmals die Lehre als ICT-Fachfrau/-mann an. In diesem Berufsbild betreuen die Lernenden Kunden selbstständig oder mit einer Fachperson an der Seite, sie installieren Hard- und Software oder nehmen Gerätekonfigurationen vor.
Die Suche nach Nachwuchstalenten war offenbar erfolgreich. Von den 260 Lernenden, die heute ihre Ausbildung beim Telekom-Riesen aufnehmen, beginnen laut Swisscom mehr als die Hälfte eine ICT-Lehre. Insgesamt beschäftigt Swisscom jährlich rund 910 Lernende.
«Die Digitalisierung schreitet in grossen Schritten voran. Wir übernehmen Verantwortung und machen junge Leute fit für die Zukunft, denn das ICT-Know-how wird immer wichtiger», kommentiert Marc Marthaler, Leiter Next Generation bei Swisscom, das Angebot gemäss einer Mitteilung.

Modulare Lehre

Bei Swisscom stellen Lernende ihre Lehre selbst zusammen. Sie bewerben sich auf dem internen Online-Marktplatz auf unterschiedliche Projekte, die zwischen einem Tag und sechs Monate dauern. Dadurch erhalten Lernende eine Vielzahl an Themen und Teams und fördern zusätzlich ihre Selbstständigkeit.



Das könnte Sie auch interessieren