Umfrage 28.11.2020, 10:41 Uhr

Viele nutzen im Homeoffice private Geräte

24 Prozent arbeiten nur mit eigener Ausstattung im Homeoffice, 34 Prozent nutzen sowohl private als auch dienstliche Geräte, wie eine Yougov-Umfrage für die Versicherungsbranche ergab.
(Quelle: Von goodluz, Shutterstock)
Im Homeoffice nutzt einer Umfrage zufolge eine Mehrheit der Beschäftigten private Geräte. 24 Prozent arbeiten nur mit eigener Ausstattung, 34 Prozent nutzen sowohl private als auch dienstliche Geräte, wie eine Yougov-Umfrage für die Versicherungsbranche ergab. Demnach hat jeder fünfte Beschäftigte am Heimarbeitsplatz mitbekommen, dass sein Arbeitgeber zusätzliche Sicherheitsmassnahmen ergriffen hat. Für die meisten Übrigen gelten die gleichen Regeln wie im Büro.
"Private Geräte und E-Mail-Accounts sind in aller Regel schlechter geschützt als die firmeneigene IT", warnte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Gerade in kleineren Unternehmen nutzten zahlreiche Beschäftigte etwa private E-Mail-Konten oder den Messenger-Dienst WhatsApp für berufliche Angelegenheiten.
Nach Daten des Sozio-ökonomischen Panels ist im Frühjahr gut jeder dritte Beschäftigte ins Homeoffice gewechselt. Davor habe nur jeder Achte gelegentlich oder immer den heimischen Schreibtisch genutzt. Nicht erhoben wurde in der Yougov-Umfrage, ob Arbeitgeber ihren Beschäftigten eine Kompensation für die Nutzung privater Geräte gewähren.


Das könnte Sie auch interessieren