"Parcel Shipping Index" 13.10.2020, 14:02 Uhr

Neuer Rekord: Über 100 Milliarden Pakete weltweit

Im vergangenen Jahr wurden erstmals über 100 Milliarden Pakete weltweit verschickt, so der aktuelle "Parcel Shipping Index" von Pitney Bowes. Zum Vergleich: 2018 waren es 87 Milliarden Sendungen. Pro Sekunde gingen 2019 weltweit 3.248 Pakete auf die Reise.
(Quelle: shutterstock.com/Maxim Minaev)
Pitney Bowes, ein Lösungsanbieter in den Bereichen E-Commerce, Paketversand, Postverarbeitung, Daten und Finanzdienstleistungen, hat den diesjährigen "Parcel Shipping Index" veröffentlicht. Der Index zeigt, dass das Paketvolumen im Jahr 2019 auf 103 Milliarden Pakete gewachsen ist. 2018 waren es 87 Milliarden Pakete. Wie das Unternehmen bereits im Vorjahr prognostizierte, wurde damit erstmals die 100-Milliarden-Marke überschritten. 
Im Schnitt wurden 2019 weltweit 27 Pakete pro Person verschickt - oder auch 3.248 Pakete pro Sekunde. Grösster Treiber dieses Anstiegs ist China: Drei von fünf Paketen in den beobachteten Märkten wurden dort versandt.

Paketvolumen soll sich in sechs Jahren verdoppeln

Der Studie zufolge wird sich das Paketvolumen innerhalb der nächsten sechs Jahre wahrscheinlich mehr als verdoppeln. Bis 2026 soll das globale Versandvolumen 220 bis 262 Milliarden Pakete erreichen, mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 14,8 Prozent von 2020 bis 2024. 
Aufgrund der weltweit unsicheren Marktlage, die von der Corona-Pandemie zusätzlich befeuert wird, betrachtet der Index unterschiedliche Szenarien. Demnach könnte das Versandvolumen in sechs Jahren mindestens rund 200 Milliarden Pakete betragen, bei ungetrübter Entwicklung aber sogar bis zu 316 Milliarden Pakete.

Amazon Logistics als Logistikdienstleister etabliert

Eine zentrale Erkenntnis der Studie ist, dass sich Amazon Logistics als Logistikdienstleister etabliert hat. Allein in den USA liefert das Unternehmen 1,9 Milliarden Pakete über sein Liefernetzwerk aus und weist ein Paketvolumenwachstum von 155 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf. 
Die durchschnittliche Wachstumsrate für 2020 bis 2024 prognostiziert die Studie mit 30 Prozent. Amazon Logistics hat die Lieferkapazitäten in den USA bereits drastisch erhöht und erwartet anderen Logistikunternehmen Marktanteile abzunehmen. Covid-19 hat diese Pläne jedoch vorerst ausgebremst. Das gesamte US-Paketvolumen von Amazon (inklusive Amazon Logistics Network und Lieferungen über externe Dienstleister) stieg im Jahresvergleich um 22 Prozent. 
Der Parcel Shipping Index wertet den Paketversand von 13 Märkten aus: Deutschland, Grossbritannien, Frankreich, Italien, Norwegen, Schweden, USA, Kanada, Brasilien, China, Japan, Australien und Indien. Zusammen repräsentieren die Märkte 3,8 Milliarden Menschen. Seit 2015 wird der jährliche Index basierend auf unternehmenseigenen und öffentlich zugänglichen Daten erstellt.
Interessiert an weiteren, spannenden Meldungen aus der Logistik im E-Commerce? Dann abonnieren Sie doch gleich unseren Newsletter "Delivery News". Der erscheint einmal die Woche, jeden Donnerstag. Hier geht es zum Newsletter-Abo.


Das könnte Sie auch interessieren