13.02.2009, 00:00 Uhr

Daniel Eckert neuer Geschäftsführer der Graphax AG

 Graphax AG teilt mit, dass die Stelle des Geschäftsführers neu besetzt wird. Daniel Eckert, ehemaliger Managing Director bei Lanier (Schweiz) AG, wird per 1. März 2009 als neuer Geschäftsführer die Gesamtverantwortung für das Unternehmen übernehmen. Der Schwerpunkt der Tätigkeit von Daniel Eckert wird im Ausbau der Lösungskompetenz von Graphax liegen. Als Generalimporteur von Konica Minolta verfügt Graphax über ein umfassendes Portfolio an Analysetools, Beratungsinstrumenten, Software und Applikationen sowie entsprechender Hardware und Peripherie. Diese werden zu kundenspezifischen Output-Management-Lösungen gebündelt, was für die Kunden höhere Verfügbarkeit, optimale Prozessabbildung, Investitionsschutz und Zukunftssicherheit bedeutet.
 Über das Engagement von Daniel Eckert freue ich mich sehr, sagt Bürotechnik-Pionier Francis Oberson, Inhaber der Graphax AG. Er hat mit seiner Arbeit bei Lanier (Schweiz) AG bewiesen, dass er das Lösungsgeschäft versteht und auch in hart umkämpften Märkten wachsen kann. Er wird die eingeschlagene Strategie von Graphax umsetzen und die Position des Unternehmens weiter festigen, ergänzt Oberson. Seit 2004 war Daniel Eckert als Managing Director von Lanier (Schweiz) AG für die Schweizer Niederlassung der Ricoh-Tochter verantwortlich, die er bis zur Integration in die neugegründete Ricoh Schweiz am 1. Oktober 2008 leitete. Davor war er als CEO und Delegierter des Verwaltungsrats bei Sharp Electronics (Schweiz) AG für den Schweizer Standort verantwortlich. Vor seinem Wechsel zu Sharp war er während 14 Jahren bei der Cellpack AG in Wohlen tätig. Nach der Fusion mit der Celltec AG St. Gallen übernahm er als Mitglied der Geschäftsleitung die Verantwortung als Geschäftsführer Mitte. Daniel Eckert studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Zürich und verfügt über langjährige Branchenerfahrung. (ph) http://www.graphax.ch


Das könnte Sie auch interessieren