September / Oktober 2019 02.12.2019, 12:31 Uhr

Die besten Virenscanner für Windows 10

Im aktuellen Vergleichstest von Antiviren-Programmen für Windows 10 untersuchen die Experten von AV-Test insgesamt 19 Sicherheits-Suiten. Die besten Ergebnisse erzielen die üblichen Verdächtigen.
(Quelle: Mega Pixel / Shutterstock.com )
Geht es um Virenschutz am Heim-PC oder Notebook unter Windows 10 führt laut den Experten von AV-Test derzeit kein Weg an Bitdefender, Kaspersky oder Symantec vorbei. Die Sicherheitslösungen der Anbieter haben im aktuellen Vergleichstest des unabhängigen Security-Instituts die höchstmögliche Wertungsnote erzielt. Der vorinstallierte Microsoft Defender erzielt einen respektablen zweiten Platz, den sich die Redmonder-Lösung aber mit zahlreichen weiteren Schutz-Tools teilen muss.
Überprüft wurden die Lösungen standardmässig in den drei Kategorien Schutzwirkung, Geschwindigkeit (früher Systembelastung) sowie Benutzbarkeit.
Im Kapitel Schutzwirkung nutzt AV-Test ein zweistufiges Testszenario. Im ersten Schritt mussten die Lösungen ihre Performance in einem "Real-World-Test" beweisen. Dabei wird mit den Systemen eine mit Schadcode infizierte Webseite oder eine E-Mail aufgerufen und protokolliert, wie die Antiviren-Programme auf die Schadsoftware reagieren. Im nächsten Schritt werden die Suiten einem Reverenz-Set aus weitverbreiteten und häufig auftretenden Schadprogrammen ausgesetzt. Knapp die Hälfte aller untersuchten Lösungen hat hier die Maximalpunktzahl von 6 Zählern erreicht, die übrigen Testkandidaten schlugen sich mit 4 bis 5,5 Punkten ebenfalls wacker. Einzig Total AV von Protected.net enttäuschte mit mickrigen 2,5 Punkten.

AV-Test veröffentlicht die Ergebnisse seiner neuen Testreihe für Windows-10-Virenscanner. Überprüft wurden 19 Suiten nach Schutzwirkung, Benutzbarkeit und Systembelastung.

 
In der Wertungskategorie Geschwindigkeit wird die Systembelastung der Programme ermittelt. Im Idealfall verrichten diese ihre Arbeit unauffällig im Verborgenen. Abgestraft werden hingegen Virenscanner, die beim Überprüfen von Webseiten, Downloads und Programmen für deutliche Verzögerungen sorgen. In diesem Testabschnitt konnte die Mehrzahl aller untersuchten Lösungen überzeugen: neun Virenscanner sichern sich die Maximalpunktzahl. Ausreisser gibt es in diesem Abschnitt keine.
Im Abschnitt Benutzbarkeit begutachtet AV-Test das Benachrichtigungsverhalten der Programme. Der Fokus liegt hier vor allem auf False Positives - also fälschlicherweise als gefährlich eingestufte Programme, Dateien oder Webseiten. In der Praxis sind solche Fehlalarme vor allem lästig und zeitaufwendig zu beheben. 15 der 19 Virenscanner verrichten in dieser Kategorie eine tadellose Arbeit und erhalten damit die Maximalpunktzahl von 6 Zählern. Einzig PC Matic und Malwarebytes Premium leisten sich ein paar Fehltritte.
Weitere Details zu den Testergebnissen sämtlicher Lösungen finden Sie in der Bildergalerie. Aufgrund der hohen Leistungsdichte wurden einige Positionen mehrfach vergeben.



Das könnte Sie auch interessieren