Audio 18.10.2018, 08:33 Uhr

Test: Panasonic SC-HC2040

Ein bisschen von allem gibt es beim Panasonic SC-HC2040.
Der HC2040 ist vor allem eines: vielseitig
(Quelle: Panasonic)
Es gibt Leute, die wollen einfach das beste DAB-Radio. Andere brauchen den perfekten CD-Player und wiederum andere wollen die ideale Lösung, um Spotify in der Stube laufen zu lassen. Der Panasonic SC-HC2040 ist keines dieser Geräte. Stattdessen liefert dieses Audiotalent eine solide Leistung in allen Bereichen ab.
Der Panasonic SC-HC2040 bietet FM-Radio, DAB+-Radio, Wi-Fi, Bluetooth, einen eingebauten Chromecast und sogar ein elegant verstecktes CD-Laufwerk. Auf der Software-Seite ist die Soundanlage kompatibel mit Google Assistant und kann per App auch für lokale Musikdateien ab Smartphone oder USB-Speicher verwendet werden. Ein AUX-Input ist ebenso vorhanden. Wer will, kann sich den SC-HC2040 sogar per Halterung an die Wand nageln.
So viel Funktionalität muss irgendwo auch einen Nachteil haben. Beim Panasonic SC-HC2040 ist das klar in der Leistung der individuellen Komponenten. Der SC-HC2040 kann nirgends richtig auftrumpfen. Optisch macht das Gerät durchaus was her, wirkt aber in der Verarbeitung ein wenig wacklig. Die Steuerung ist grösstenteils durchdacht, aber durch die schiere Anzahl an Funktionen komplizierter als nötig. Einige der Funktionen sind sogar beinahe redundant, beispielsweise der eingebaute Chromecast.
Die Lautsprecher sind nicht unbedingt die Stärke des HC2040
(Quelle: Panasonic)
Auch bei der Audioqualität sind die Ergebnisse durchmischt. Wie bei den meisten Audioanlagen dieser Grössenordnung mangelt es an sauberen Hochtönern und einem kräftigen Bass. Kein Wunder: Verbaut sind zwei Acht-Zentimeter-Lautsprecher, die vor allem für Mitten gut sind. Das Ergebnis ist nicht schlecht, aber für eine 240-Franken-Anlage auch nicht wirklich berauschend.
Der HC2040 lebt vor allem dann auf, wenn Flexibilität gefragt ist. An Schulen beispielsweise oder in einem Verein. Und wenn es für den iPhone-Nutzer genauso funktionieren soll wie für den Spotify-Fan, den Kabel-Anhänger und den CD-Brenner. In diesen Situationen ist der HC2040 flexibel genug für alle Fälle und erledigt seinen Job sehr gut. Falls Sie nur eine spezifische Funktion verwenden möchten, gibt es bessere, limitiertere Geräte.
Fazit: Auf Englisch würde man den HC2040 «Jack of all trades, master of none» nennen. Also ein Geselle in allen Aufgaben, aber in keiner davon ein Meister. Entsprechend kann der HC2040 dann aufblühen, wenn Flexibilität wichtig ist.
Panasonic SC-HC2040
Positiv: Vielseitigkeit, Design
Negativ: Verarbeitung, Soundqualität
Details: 40 Watt Stereo, DAB+, Wi-Fi, Bluetooth, 3,5 mm Audio, USB-A, Chromecast, Google Assistant, Wandhalterung
Strassenpreis: Fr. 240.–
Info: panasonic.ch



Das könnte Sie auch interessieren