Netzwerkknoten 23.10.2018, 08:57 Uhr

Test: Access Point NWA1123-AC Pro

Flach wie eine Flunder, stark im Business-Einsatz:So präsentiert sich der Access Point NWA1123-AC Pro von Zyxel. Wir haben den Netzwerkknoten getestet.
Zyxel NWA1123-AC Pro: aufwendige Technologie
(Quelle: Zyxel)
Der NWA1123-AC Pro von Zyxel ist ein Indoor-Access-Point (kurz AP) fürs Business, um Arbeitsplätze sicher und mit hohem Tempo zu vernetzen. Die kombinierte Datenübertragungsrate des Netzwerkknotens beträgt maximal 1,75 Gbit/s. Im WLAN-N-Modus sind es bis zu 433 Mbit/s, im schnelleren AC-Frequenzband dagegen 1300 Mbit/s. Das flunderflache Gerät besitzt nach eigenen Angaben ein optimiertes Antennendesign («dual-optimized», dazu weiter unten mehr), das für hohe Leistung und zuverlässige Verbindungen sorgt. Mit den beiden wichtigen Funktionen DCS (Dynamic Channel Selection) und Load Balancing soll der NWA1123-AC PRO für stabile und Reichweiten-starke WLAN-Verbindungen an Arbeitsplätzen sorgen. Daneben wird auch Multi-SSID unterstützt, womit sich parallel mehrere Netzwerke aufspannen lassen.
Zyxel NWA1123-AC Pro: rückseitige Anschlüsse und ein Schalter für die Wand- oder Deckenmontage
(Quelle: Zyxel)
Der Access Point, mit technischem Namen NWA1123-AC Pro, wird mit einem Ethernetkabel sowie mit Zubehör für die Montage geliefert. Zur Optik und Ausstattung: Der weisse Access Point im UFO-förmigen Design ist schlicht und lässt sich dezent an die an die Wand schrauben. Auf der Oberfläche sind gleich 7 LEDs. Was uns gefallen hat: Die Antenne, die man nicht anschrauben muss. Die 3×3 dual-optimised kann zwei verschiedene Antennendiagramme je nach Montageart an der Decke oder an der Wand liefern. Rückseitig des von Studerus zur Verfügung gestellten Geräts finden sich ein Uplink/PoE und ein LAN-Slot, ein kleiner Schalter, um zwischen der «dual-optimised»-arbeitenden Decken- oder Wand-Antenne zu wechseln. Das weisse Ufo bringt 720 Gramm auf die Waage und misst (B × T × H) 20,4 × 19,2 × 3,5 Zentimeter.



Das könnte Sie auch interessieren