Testcenter 18.12.2020, 10:45 Uhr

RelaxoPet Pro für Hunde im Alltagstest

Online PC und der Redaktionshund haben den Tierentspannungs-Trainer getestet. Einen persönlichen Erfahrungsbericht lesen Sie hier.
Der Tierentspannungstrainer für Hunde
(Quelle: RelaxoPet )
RelaxoPet Pro für Hunde positioniert sich als das All-in-one-Tiefenentspannungsmodul für des Menschen besten Freund. Das Soundmodul wurde in Zusammenarbeit mit Tierärzten und Tiertherapeuten entwickelt. Das Gerät arbeitet mit frequenten (subliminalen) Schwingungen, die beim Hund eine unbewusste Tiefenentspannung erzeugen sollen.
Das uns von der deutschen Herstellerfirma RelaxoPet GmbH zur Verfügung gestellte Exemplar ist standardmässig schwarz-silbrig-rot gestreift. Im Lieferumfang befinden sich das RelaxoPet Pro Soundmodul für Hunde, ein USB-Verbindungskabel, eine Kurzbedienungsanleitung, alles in eine schlichte weisse Box verpackt. Der RelaxoPet Pro Dog ist klein (ungefähr Faust-gross; kleine Frauenhand als Massstab) und leicht (210 Gramm), womit er sich auch für unterwegs, beispielsweise im Auto oder auf Reisen eignet. Der RelaxoPet Pro Dog fühlt sich wertig verarbeitet an. Trotzdem ist das Gerät nicht dafür geeignet, beispielsweise auf den Boden oder gar ins Wasser zu fallen. Es sollte also ausserhalb der Reichweite des Hundes platziert werden.
Wer möchte: Es gibt auch eine leicht teurere Bling-Bling-Variante des Soundmoduls. Den RelaxoPet Pro in beiden Varianten gibts übrigens auch für Katzen, aber da halte ich mich mangels Büsi zuhause raus.
Hinweis: RelaxoPet Pro Dog ist nur für die Anwendung bei Hunden bestimmt. Der Tierentspannungstrainer ersetzt natürlich nicht Erziehung des Hundes oder eine tierärztliche Diagnose.

Grundsätzliches

Der Redaktionshund Cody

Wie regelmässige Leserinnen und Leser vielleicht mitbekommen haben, kam Cody vor gut einem Jahr aus dem Tierheim zu mir. Da er die ersten fünf Jahre seines Lebens an der kurzen Kette gehalten wurde, bevor er beschlagnahmt wurde, durfte er nicht viel kennenlernen. Zwar kannte er vom Tierheim die Grundkommandos. Dennoch musste er einerseits noch sehr viel lernen, andererseits hat er kaum einen Filter für sämtliche Eindrücke wie Geräusche, Bewegungen und Gerüche. Er war (und ist) bei Spaziergängen sehr unruhig und extrem rasch abgelenkt. Seit einem Jahr hat er viel gelernt und es wurde besser. Dennoch ist er immer noch hyperaktiv, kaum verlassen wir die Wohnung und bedarf einer engen und konsequenten Führung. Cody ist ein wenig wie ein ADHS-ler im Hundeformat.
Redaktionshund Cody im Home-Office, links im Bild der RelaxoPet Pro für Hunde
Quelle: cma/PCtipp.ch
Long story short: Unser Redaktionshund ist der perfekte Kandidat für einen Test mit dem Relaxopet Pro, gerade weil er so nervös ist und ich schon sehr viel anders ausprobiert habe. Von den vom Hersteller aufgelisteten Einsatzmöglichkeiten des Geräts treffen auf ihn beispielsweise zu: Angst bei Gewitter und Feuerwerk, Angst vor Alleinbleiben (war akzeptabel), Hyperaktivitäten, destruktives Verhalten (Tüechli zerrupfen). Das Hauptproblem vor dem Test war das runterkommen nach dem Spaziergang (haben sie mal zwei oder drei Stunden diverse Übungen und Streicheln versucht, damit ein Hund entspannen kann?). 
Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten für den RelaxoPet Pro
Quelle: RelaxoPet

Der Tierentspannungs-Trainer

Die ursprüngliche RelaxoPet-Version war für Katzen und Hunde geeignet und konnte per Schieberegler auf das jeweilige Tier angepasst werden. RelaxoPet Pro Dog ist nur für die Anwendung bei Hunden geeignet. Nach Angaben des Herstellers wurde das Gerät in Zusammenarbeit mit Tierärzten, Verhaltenstherapeuten und Züchtern entwickelt.
RelaxoPet Pro Dog mit LED-Anzeige (Timer und Noise-Motion-Sensor aktiv)
Quelle: cma/PCtipp.ch
Falls Sie bei Ihrem Hund Entspannungsmusik (auch) bereits ausprobiert haben: Das Soundmodul arbeitet neben hörbaren, für Tiere komponierten Klangweillen zusätzlich mit weiteren sechs für das menschliche Gehör nicht bewusst wahrnehmbare Frequenzen.
Damit Sie Ihre Bürokollegen nicht mit den für unsere Ohren monoton-repetitiven Klängen in den Wahnsinn treiben, gibt es einen Schalter, damit nur der Hund die Klänge hört. Doch dazu später mehr.

Eingewöhnungsphase

Klar, man möchte direkt loslegen. Vielleicht hat man schon viel ausprobiert und möchte nun endlich eine Lösung, falls der Hund ständig in der Wohnung bellt oder markiert. Verständlich. Drum sei es gleich zu Beginn gesagt: Geben Sie dem Tier ein paar Tage Zeit, sich an diese für es neue Tiefenentspannung durch die Klänge zu gewöhnen. Der Hersteller rät dazu, 4 bis 5 Tage darauf zu verwenden. Meiner Erfahrung nach wird dies auch benötigt.
Während Sie RelaxoPet Pro Dog verwenden, sollten Sie in der Eingewöhnungsphase auf zusätzliche Störgeräusche wie TV oder Radio verzichten. In dieser Phase sollte man das Verhalten des Hundes nicht korrigieren, sondern sich gegenüber dem Hund neutral und ruhig verhalten. Die Anwendung sollte man nie in direkter Verbindung mit einem aufregenden bwz. beängstigenden Ereignis beginnen, damit keine falsche Konditionierung geschieht. 
PCtipps Erfahrung: Nach vier Tagen hatte sich Redaktionshund Cody grundsätzlich daran gewöhnt und entspannte sich nach einem aufregenden Spaziergang schneller und schlief länger. Doch erst nach circa zwei Wochen stellte ich wirklich eine (positive) Veränderung  fest.
Hinweis: Bevor Sie mit dem Hund arbeiten bzw. spazieren gehen, sollten Sie die «Beschallung» spätestens 30 Minuten vorher beenden.
RelaxoPet erklärt in der Bedienungsanleitung detailliert, worauf man achten soll.
Dokumente
Bedienungsanleitung RelaxoPet Pro Hund deutsch

Tasten und LED-Panel

Oben am Gerät befindet sich ein Lautsprecher bzw. das Soundmodul. Im schwarzen Bereich (seitlich) finden Sie drei Tasten, mehrere Symbole mit LEDs sowie zwei Mikrofone. Ausserdem befindet sich der Micro-USB-Anschluss fürs Aufladen hier.

Tasten

Das seitliche Bedienpanel
Quelle: RelaxoPet
Das Pro-Modell hat mehr Tasten und LED-Anzeigen als das Vorgängermodell. Steht das Gerät z.B. auf einem Tisch, finden sich seitlich jeweils eine Taste für Lauter und Leiser und dazwischen eine für «Pause/Play». Links und rechts davon finden Sie Symbole mit jeweils einer LED darunter (Details siehe weiter unten).
Wenn Sie das Gerät hochheben, finden Sie weitere Tasten. Nebst Aus-und-Ein-Button gibt es drei Schiebe-Regler. Noise-Motion-System starten bzw. beenden, Hörbar/unhörbar sowie den Timer.

Der Hundeentspannungstrainer bietet einen Ein- und Aus-Schalter; einen Wahlschalter für Klangwellen (hörbar/nicht hörbar für Menschen) sowie den Wahlschalter Pro-Timer
Quelle: RelaxoPet

LED-Panel

Links und rechts der Lauter-/Leiser-Tasten sind mehrere Symbole dargestellt und darunter findet sich je eine LED.

Es gibt diverse optische Anzeigen, beispielsweise die blinkende blaue LED zeigt an, dass das Gerät im unhörbaren Modus betrieben wird
Quelle: cma/PCtipp.ch

Ist das Gerät an, zeigt dies z.B. ein weisses LED-Licht an. Daneben befindet sich die LED-Akkuanzeige. Bei drei grünen LEDs ist der Akku voll. Wird es im hörbaren Modus betrieben, leuchtet unterhalb des Ohr-Symbols eine blaue LED (dauerhaft); im unhörbaren Modus blinkt die LED blau.
Ist der Pro-Timer aktiviert (siehe nächste Seite) wird dies durch eine gelbe LED angezeigt. Die rote LED zeigt an, dass sich das Gerät im Noise-Motion-Betrieb befindet (siehe nächste Seite).

Pro-Timer, Noise-Motion-Funktion und Akkulaufzeit

Pro-Timer

Der Timer des Pro-Modells ist per Schalter wählbar. Er ersetzt das Ausschalten. Ist er eingestellt, beträgt die Laufzeit 4 Stunden. Ist der Schalter auf Aus, wird der Hund dauerhaft beschallt, bis Sie das Gerät manuell ausstellen.
Ich fand dies sehr praktisch. Wenn man zuhause arbeitet, muss man nicht auf die Uhr schauen, um die Akkulaufzeit nicht unnötig zu verkürzen. Verlässt man das Haus und geht ein paar Stunden weg, läuft der RelaxoPet Pro Dog für vier Stunden, damit der Hund auch in der Abwesenheit des Menschen entspannt bleibt.
Noise-Motion (rot) und Timer (orange) sind aktiv
Quelle: cma/PCtipp.ch

Noise-Motion-Funktion

Die Pro-Funktionen Noise-Motion (rot umrandet), Timer und der Hörbar-/Unhörbar-Modus sowie ganz oben der Ein-/Aus-Button
Quelle: RelaxoPet

Diese Funktion ersetzt die On-/Off-Funktion. Sie ist Werkseitig ausgestellt. Stellen Sie unten am Gerät den Schalter auf Ein, werden die zwei Mikrofone zur Raumüberwachung aktiviert. Die rote LED zeigt an, dass sich das Gerät im Noise-Motion-Betrieb befindet. Die rote LED pulsiert, wenn Noise-Motion aktiv ist.  Wenn die integrierten Mikrofone eine vordefinierte Schallwelle bei Stress bemerken (DB), schaltet sich RelaxoPet PrRo automatisch für 30 Minuten ein und geht anschliessend wieder in den automatischen überwachungsmodus.
PCtipps Erfahrungen: Hier spielt der Standort eine grosse Rolle. Als Cody einmal sehr rastlos in der Wohnung herumtigerte, aber nicht winselte oder bellte, tat sich: nichts. Jedoch konnte ich das Gerät unabsichtlich aktivieren, indem ich z.B. Einkäufe auspackte oder laut hustete.
Als ich das Gerät in die Nähe seines Lieblingsplatzes auf den Boden stellte, klappte es. Stupst ein Hund ans Gerät wird es sofort aktiviert. Einfaches Umherlaufen klappte nicht immer, aber, wie zu erwarten, als er einmal von der Hütefrau heimgebracht wurde und vollgas und schwer hechelnd um die Ecke rannte, um Frauchen Hallo zu sagen...

Akkulaufzeit, App und Preis

Akkulaufzeit

Der RelaxoPet Pro Dog hat einen integrierten Lithium-Ionen Akku, welcher über das mitgelieferte USB-Ladekabel aufgeladen wird. Einmal entladen, brauchte das Gerät im ausgestellten Zustand rund eine Stunde für die Ladung. Bei Reisen können Sie das Soundmodus im USB-Anschluss eines Fahrzeugs (sofern vorhanden) während der Benutzung laden. Grundsätzlich können Sie das Gerät aufladen und gleichzeitig verwenden, normalerweise sollte das Gerät aber im Akkubetrieb verwendet werden.
Der Hersteller spricht von einer Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden. Meiner Erfahrung nach waren es eher zehn, aber das reicht in der Regel gut, auch für einen nervösen Hund. Mit der Zeit nutzte ich oft die Timer-Variante, dann wurde Cody jeweils 4 Stunden beschallt. Abends hängte ich das Soundmodul an die Steckdose.  Wer ins Büro fährt und pendelt (per Bus, S-Bahn, Auto), sollte sicherheitshalber das USB-Ladekabel mitnehmen.

App

Nein, leider gibt es keine App. Wir sind es gewohnt, selbst für Hunde-Gadgets Apps zu haben, deshalb habe ich dies vermisst.
Tipp: Wer wie ich beim Stichwort an eine App grad gedanklich Mr-Burns-mässig (Simpsons) die Fingerkuppen aneinandertippte: Auf Nachfrage hiess es von RelaxoPet, man arbeite derzeit an einer App. Sie sollte im Februar 2021 fertig sein und wird dann den Nutzern für Android- und iOS-Geräte zur Verfügung stehen.

Preis

Bis vor kurzem kostete RelaxoPet Pro Dog in der Schweiz rund Fr. 100.-. Mittlerweile ist das Gerät aber im Online-Tierhandel wie Fressnapf für rund Fr. 80.- zu haben (Stand: 16. Dezember 2020). Ein fairer Preis, der nur einmalig anfällt und dafür bietet das Soundmodul ziemlich viel.

Erfahrungen sowie Fazit

Nach circa zwei Wochen Verwendung kam Redaktionshund Cody nach einem Spaziergang (da mache ich viele Übungen) sehr viel schneller runter und er schlief länger und ruhiger. Dies selbst bei für ihn ziemlich aufregenden Erlebnissen wie mehrere nahe Katzenbegegnungen (das ist eine lange Geschichte), Hundebegegnungen an der Leine oder nachdem er im Hundetraining mit mehreren neuen Übungen sehr gefordert wurde.
Im Auto habe ich das Gerät nur zweimal getestet. Manchmal bellt Cody nach der Ankunft, bevor er aussteigen darf. Einmal reagierte er sehr gut, gab keinen Mucks von sich. Das zweite Mal bellte er trotzdem laut und lange.

Cody allein Zuhaus

Auch Trennungsangst ist noch ein grosses Thema. Auch wenn er es gewohnt ist, auch einmal länger allein daheim zu sein, war folgendes Usus: kaum geht die Türe auf, ist da ein grosser Kopf im Türspalt, der Hallo sagen will. So süss das ist, er war natürlich recht aufgeregt. Seit dem Test mit dem Soundmodul war immer häufiger nichts von ihm zu sehen. Es wurde üblich, dass ich in die Wohnung kam, die Tür schloss, teilweise sogar die Schuhe auszog und dann mal so langsam das Tapsen der Pfoten vernahm. Manchmal blieb er sogar entspannt liegen, bis ich zu ihm ging oder ihn rief. Diese Entwicklung war bei ihm wirklich bemerkenswert.
In der mehrwöchigen Testphase gab es nur einmal ein Gewitter. Cody hat Angst vor Donner, es wäre interessant gewesen, ob es da eine markante Besserung geben kann. Da das Gewitter jedoch in der ersten Woche nach der Eingewöhnungsphase war, kann ich nur bedingt beurteilen, wie viel es genützt hat. Cody war ein wenig ruhiger als sonst, wenn es donnerte, aber das müsste man mehrfach üben/ausprobieren können.

Fazit

Generell kann man sagen: Anfangs muss man sich wirklich mehrere Tage Zeit nehmen, um den Hund an das Gerät zu gewöhnen. Danach sind die Resultate teils beachtlich.
Bei der Verwendung im Auto war die Bilanz zwar durchzogen, das müsste aber auch noch mehr geübt werden. Aber grundsätzlich hat der RelaxoPet Pro Dog Cody geholfen, obwohl er ein ziemlich nervöser Hund ist. Hauptsächlich war dies bemerkbar beim Runterkommen nach dem Spaziergang/Training sowie beim Alleinbleiben. Auch war er bei den Übungen aufmerksamer.

Testergebnis

vielseitige Einsetzbarkeit (z.B. Angst b. Gewitter/Feuerwerk, Bellen, desturk. Verhalten, Hyperaktivitäten, Markierungsverhalten etc.), portabel (z.B. für ins Auto), Lautlosmodus, um Kollegen nicht zu nerven, Timer
Eingewöhnungsphase von mehreren Tagen nötig, keine App

Details:  LED-Anzeigepanel, Ein-Aus-Taste, hörbar/unhörbar (für Menschen)-Wahlschalter, neuer Pro-Timer (Laufzeit), neues Noise-Motion-System (Stresserkennung), zwei Richtungsmikrofone, Gewicht: 210 Gramm

Preis:  rund Fr. 80.- (bei Fressnapf)

Infos: 


Das könnte Sie auch interessieren