Im Test: Acer Swift 5

Display, Power, Akku, Fazit

Display, Power, Akku

Der zusammengeklappt 1,6 Zentimeter dicke (oder sollten wir sagen dünne?) Laptop wurde fürs Home- respektive Mobile-Office konzipiert. Dementsprechend wurden solide, aber keine Overkill-Komponenten verbaut. Der Swift wird von einem Core i5 der achten Generation angetrieben, genauer gesagt von einem 8265U, der mit einer Taktfrequenz von 1,6 GHz arbeitet. Obwohl der Laptop im Vergleich mit anderen Geräten an Rechenpower einbüsst, macht die Wahl des U-Prozessors in einem auf Mobilität ausgerichteten Laptop Sinn, denn: Er ist aufs Energiesparen fokussiert (U für Ultra-Low-Power). Das kommt der Akkulaufzeit entgegen, die der Hersteller mit 10 Stunden beziffert. Dies ist in unserem Praxistest ungefähr hingekommen, 9:48 h war der Wert unseres Akku-Benchmarks.
Die Tastatur des Acers Swift 5 überzeugt
Quelle: Acer
Allerdings: Die Helligkeit des Displays sollte wenn möglich reguliert werden, wenn man keine Einbussen bei der Akku-Lebensdauer hinnehmen möchte. Und dies ist nicht immer leicht, denn: Der Bildschirm spiegelt wirklich enorm. Selbst bei geringem Lichteinfluss spiegelt sich der Nutzer im Display, was ambivalente Gefühle auslöst (gegenüber dem Bildschirm, nicht dem Gesicht). Bei direkter Sonneneinstrahlung wird das Arbeiten schwierig, auch wenn die satten, leuchtenden Farben des Geräts ansonsten gefallen.
Weiter verbaut Acer ein 256-GB-SSD sowie 8 GB RAM. Während 8 GB RAM bei Office-Geräten noch recht üblich sind, empfinden wir ein 256-GB-SSD eher als unter(st)e Grenze. Dafür ist dieses recht schnell. 3 Sekunden dauert der komplette Startprozess zu unserer mehrstündigen Tipp-Odysee. Interessant: Auch bei verhältnismässig hoher Belastung ist das Swift 5 weder laut noch warm, was gerade z.B. beim Videorendering hoch anzurechnen ist. Allerdings sei gesagt, dass man für intensive Videobearbeitung oder gar Gaming eher nach einem anderen Gerät Ausschau halten sollte.

Fazit

In seinen Kernkompetenzen vermag das Acer Swift 5 zu überzeugen. Der Laptop ist leicht, dünn, mit einem starken Akku versehen und verfügt über eine CPU, die Leistung bringt, ohne den Akku zu stark zu belasten. Etwas getrübt wird das ansonsten tadellose Fazit von einem stark spiegelnden Display und dem nicht ganz verwindungssteifen Gehäuse.
Acer Swift 5
Positiv: Akku, Gewicht, Tastatur
Negativ: Spiegelndes Display
Details: 15,6"-Display (1920 × 1080), Core i5 8265U (1,6 GHz), 8 GB RAM, 256 GB SSD
Strassenpreis: Fr. 1189.–
Info: acer.com


Das könnte Sie auch interessieren