Sets und Timeline 04.12.2017, 06:48 Uhr

Windows 10 erhält geniale Funktion

Neuerungen für Insider: Windows 10 erhält mit der Gruppenfunktion Sets und der Timeline neue Features, die primär zur Produktivität des Betriebssystem beitragen sollen.
(Quelle: Microsoft)
Microsofts Windows-Chef Terry Myerson hat spannende Neuerungen für das Insider-Programm vorgestellt: So soll Nutzern der Vorabversion schon bald eine neue Gruppenfunktion namens Sets zur Verfügung stehen. Daneben wollen die Redmonder auch endlich die Timeline-Funktion verteilen, die sie bereits für das Fall Creators Update angekündigt hatten.
Die Timeline-Funktion soll schon bald in der Vorabversion von Windows 10 ankommen.
(Quelle: Microsoft)
Die Gruppenfunktion Sets erlaubt es Nutzern, innerhalb von Microsoft-Programmen wie Word, OneNote und dergleichen zusätzliche Tabs im selben Fenster zu öffnen, die weiterführende Inhalten bereitstellen. So kann etwa direkt von einem Word-Dokument zu einer Excel-Tabelle mit zusätzlichen Informationen oder einer verweisenden Webseite in Edge gewechselt werden. Beim Öffnen einer neuen Tab-Seite steht dem Nutzer eine universelle Suche zur Verfügung, die sowohl auf lokale Dateien wie auch auf Daten in der Cloud und im Web zurückgreift. Geschlossene Sets können beim Aufrufen einer in der Gruppe enthaltenen Datei jederzeit wiederhergestellt werden.
Ob die Sets-Funktion auch ausserhalb der Microsoft-Dienste funktioniert, haben die Redmonder bislang nicht erläutert. Da Sets jedoch zur Synchronisierung auf das Microsoft-Konto des Nutzers zurückgreift, ist davon nicht auszugehen. Damit dürfte die Funktion vorrangig für Nutzer interessant sein, die im Arbeitsalltag primär auf Outlook, Word, Excel und Co. setzen.
Bei der Timeline handelt es sich indessen um eine visuelle Zeitleiste, die alle auf dem Windows-PC beziehungsweise dem Microsoft-Konto getätigten Arbeiten aufnimmt. Nutzer können anhand dieser Chronik in der Task-Ansicht schnell zu besuchten Webseiten, geöffneten Anwendungen oder Dateien zurückspringen.
Beide Funktionen werden zunächst nur für Nutzern des Insider-Programms von Windows 10 ausgerollt. Die Teilnahme an dem Beta-Programm ist kostenfrei und erfordert lediglich eine Anmeldung über das Microsoft-Konto.




Das könnte Sie auch interessieren