Kleine Verknüpfungen 23.02.2018, 09:26 Uhr

Windows 10: nützliche Ordner-Icons im Startmenü

Im Startmenü «kacheln» nicht nur die ganzen Apps. Sie bringen da auch nützliche kleine Verknüpfungen zu wichtigen Ordnern unter.
Startmenü vorher
(Quelle: pctipp.ch )
Bei der Einführung der Kacheln mit Windows 8 konnten recht viele Nutzer herzlich wenig mit dem neuen Startmenü-Konzept anfangen. Inzwischen hat Microsoft viel daran gearbeitet, das Startmenü nützlicher und flexibler zu gestalten. Einen der nützlichsten Tipps stellen wir Ihnen hier vor.
Das Startmenü wird von Apps dominiert. Eine lange Liste von Anwendungen und Apps sowie die obligaten Kacheln stechen zuerst ins Auge. Der linke senkrechte Bereich enthält direkt über dem Startknopf selbst zunächst nur drei Verknüpfungen: jene zum Benutzerkonto, zu den Einstellungen und den Ein-/Aus-Knopf.
Den leeren Platz dort können Sie aber mit viel Nutzen versehen. Klicken Sie auf Start und gehen Sie mittels Zahnradsymbol zu den Einstellungen. Öffnen Sie den Bereich Personalisierung und klicken Sie in der linken Spalte auf Start. Scrollen Sie ein Stück herunter, bis Sie zum Link stossen: Ordner auswählen, die im Startmenü angezeigt werden – und klicken Sie drauf.
Aktivieren Sie, was Sie im Startmenü haben möchten
(Quelle: pctipp.ch)
Kippen Sie jetzt die Schalter all jener Elemente, die Sie gerne im linken Teil des Startmenüs verknüpft hätten. Schliessen Sie danach das Fenster wieder.
Im linken senkrechten Bereich sind jetzt die Verknüpfungen zu sehen
(Quelle: pctipp.ch)
Schon erscheinen die Icons ebenfalls im Startmenü.
Diesen Tipp finden Sie auch im PCtipp 2/2018, zusammen mit vielen weiteren Tipps zum Einrichten des Startmenüs. Die Hefte gibts nicht nur im Abo (auf Papier oder elektronisch), sondern lassen sich auch als Einzelausgaben nachbestellen.




Das könnte Sie auch interessieren