Hintergrundbild 08.07.2019, 12:35 Uhr

Windows 10: Login-Bild ist plötzlich verschwommen

Seit dem Windows-Update «1903» wird das Hintergrundbild beim Einloggen unscharf dargestellt. Sie hättens aber lieber wieder «mit Scharf»!
(Quelle: nmgz )
Auf dem Sperrbildschirm haben Sie die von Microsoft bereitgestellten wechselnden Windows-Blickpunkt-Bilder eingestellt. Seit Sie das Frühlings-Update «1903» eingespielt haben, wird das Bild jedoch sofort verschwommen angezeigt, sobald Sie per Klick oder Leertaste das Login-Feld aufrufen.
Das ist offenbar ein von Microsoft gewollter Effekt. Vermutlich soll der User beim Eintippen des Kennworts nicht zu sehr vom Hintergrundbild abgelenkt werden. Wer diesen Effekt jedoch nicht mag, wird ihn auch wieder los. Es gibt zwei Möglichkeiten.
Der Effekt hängt direkt mit den Transparenzeffekten zusammen, die auch die Darstellung von Startmenü, Taskleiste und Fenstern beeinflussen können. Wenn Sie diese Transparenzeffekte ganz abschalten, wird das Bild beim Login auch wieder scharf: Klicken Sie mit rechts auf den Desktop und gehen Sie im Kontextmenü zu Anpassen. In der linken Spalte gehts zu Farben. Wieder im rechten Teil scrollen Sie etwas herunter. Schalten Sie hier die Transparenzeffekte auf Aus. Falls sie schon auf Aus sind, schalten Sie diese kurz ein – und gleich wieder aus. Ab sofort ist der Verschwimm-Effekt beim Einloggen gegessen.
Schalten Sie die Transparenzeffekte ein und wieder aus – dann ist das verschwommene Login-Bild Geschichte
Quelle: nmgz



Das könnte Sie auch interessieren