Video-Meetings und Audionachrichten 19.12.2019, 07:46 Uhr

Microsoft spendiert Skype grosses Update

Skype 8.55 für Desktop, Web und mobile Geräte geht an den Start. Mit im Gepäck ist eine Funktion für Sprachnachrichten sowie ein Feature, das die Organisation und Durchführung von Gruppen-Video-Calls vereinfachen soll.
(Quelle: geralt / pixabay.com )
Kurz vor Weihnachten stattet Microsoft sein Collaborations Tool Skype noch mit einem grossen Update. Skype für Windows, Mac, Linux sowie für iOS und Android steht nun in Version 8.55 bereit.
Wie üblich bei Microsoft wird ein solches Update nicht an alle Nutzer gleichzeitig verteilt, sondern der Rollout erreicht die Anwender schrittweise. Damit sollen etwaige Softwarefehler frühzeitig erkannt und auf wenige Systeme beschränkt bleiben.
Die grössten Neuerungen der aktuellen Version beschreiben die Redmonder auf ihrem Support-Blog: Video-gestützte Meeting sollen sich nun mit dem Feature "Meet Now" schneller und einfacher in die Wege leiten lassen. Dazu müssen lediglich alle relevanten Personen zur Besprechung eingeladen werden. Selbst Nutzer, die kein eigenes Skype-Konto haben, können durch eine Linkfreigabe hinzugefügt werden.
Skype dient in vielen Fällen aber nicht nur zur Video-Telefonie. Oft wird die Plattform auch zum Chatten verwendet. Bei schriftlichen Konversationen geht allerdings ein entscheidender Faktor verloren: der Tonfall. Die Betonung einer Aussage kann deren Bedeutung teilweise stark verändern. Aus diesem Grund integriert Microsoft mit dem neuen Update nun Sprachnachrichten in Skype. Ähnlich wie aus WhatsApp bekannt, können damit kurze Tonaufnahmen angefertigt und verschickt werden. Microsoft erlaubt eine maximale Länge von zwei Minuten.



Das könnte Sie auch interessieren