Office 13.04.2021, 17:11 Uhr

Microsoft 365: Neuigkeiten für Privatpersonen und Familien

Die Neuerungen betreffen hauptsächlich den Konsumenten-Bereich und das Apple-Ökosystem. Für Budget-Fans kommt Money in Excel.
Microsoft-Office-App
(Quelle: App Store )
Microsoft hat seinen Microsoft-365-Produkten ein grösseres Update spendiert.

Office fürs iPad

Im Februar dieses Jahres lancierten die Redmonder die kostenlose Office-App fürs iPad. Dadurch kann man auch mit dem iPad Word, Excel und PowerPoint einfach nutzen. Da die wichtigsten Microsoft-Apps darin vereint sind, spart man sich das Herunterladen und Wechseln zwischen den einzelnen Apps.
Seit Februar gibts Office für iPad
Quelle: Microsoft-365-Blog
Hinweis: Nur Abonnenten von Microsoft 365 und Family haben Zugriff auf das gesamte Office-Erlebnis, einschliesslich Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten.

Budget-Template in Excel kommt

Kürzlich wurde eine Budgetvorlage für Money in Excel eingeführt. Damit soll man seine Ausgaben besser unter Kontrolle haben. Man kann seine Zielausgaben und bestimmte Kategorien wie Lebensmittel, Benzin, Einkäufe etc. anpassen.
Ausserdem kann man seine Gesamteinnahmen mit den aktuellen Ausgaben oder den Ausgaben der letzten sechs Monate vergleichen.
Frühjahrsputz fürs Budget fällig?
Quelle: www.microsoft.com/en-us/microsoft-365/blog
Hinweis: Money in Excel ist eine Premium-Produkt, das als Teil des Microsoft-365-Personal- oder Family-Abonnements verfügbar ist. Derzeit ist Money in Excel allerdings nur in den Vereinigten Staaten verfügbar.

Handschriftliche Notizen mit Microsoft Lens transkribieren

Office Lens heisst neuerdings Microsoft Lens. Die Redmonder haben nicht nur den Namen geändert, sondern das Tool auch überarbeitet. Qualität und Leistung in der neuen Lens-App und in den Microsoft-365-Apps wurden nach Angaben von Microsoft verbessert.
Microsoft Lens
Quelle: Videostill/PCtipp.ch
Zunächst wird dies wohl mit englischsprachigem Text funktionieren. Wann dies für Deutsch kommt, ist derzeit nicht bekannt. Das Transkribieren handschriftlicher Notizen in englischen Text soll zuerst in der Microsoft-Lens-App (Android, iOS) funktionieren und später auch in der Office-Mobile-App.

Per Stimme E-Mails verschicken und Termine planen

Microsoft hat eine neue KI-Konversationerfahrung mit Cortana eingeführt. Cortana ist neu in Outlook für iOS für alle mit einem kostenlosen Microsoft-Konto verfügbar. Zumindest, wenn Sie nicht in der Schweiz wohnen. Denn Cortana ist hierzulande noch nicht offiziell verfügbar.
Zum Beispiel in Deutschland kann man via Stimme Besprechungen planen, E-Mail-Nachrichten verfassen und Dateien, E-Mails Dateien, Mails oder Personen finden.
Weitere Neuerungen finden Sie in diesem Blog-Eintrag (Englisch).
Hinweis: Der Microsoft-365-Blog bezieht sich auf den US-Markt, es kann sein, dass es noch eine Weile dauert, bis die genannten Funktionen in der Schweiz verfügbar werden.



Das könnte Sie auch interessieren