GitHub 08.04.2021, 07:32 Uhr

Das ist neu bei GitHub

Ende März hat GitHub drei Updates vorgestellt. Sie betreffen GitHub Mobile, GitHub Desktop 2.7 sowie GitHub Advanced Security.
(Quelle: Sundry Photography / shutterstock.com )
Quelle: GitHub.com
GitHub Mobile hat Push-Benachrichtigungen sowie Scheduling und Releases eingeführt. Nutzer können somit ab sofort Push-Benachrichtigungen erhalten, beispielsweise wenn sie direkt erwähnt werden, wenn sie aufgefordert werden einen Pull Request zu reviewen oder wenn ihnen eine Aufgabe zugewiesen wurde. Scheduling: Das neue Feature "Working Hours" erlaubt es Anwendern einen Zeitrahmen für das Erhalten von Benachrichtigungen festzulegen. Releases können jetzt nativ in der App gesehen werden. Mehr zu den Neuerungen für GitHub Mobile verrät Candy Ho in einem Blogpost.
GitHub Desktop 2.7 unterstützt jetzt "cherry picking". Damit soll es möglich werden, Commits einfach per Drag-and-drop von einem Branch in einen anderen zu kopieren. Mehr zu GitHub Desktop 2.7 und cherry picking kann in Rebecca Hovemeyers Blogbeitrag - GitHub-Mitarbeiterin - nachgelesen werden.
GitHub Advanced Security bringt insbesondere Updates, die Teams und Einzelanwender bei der Erstellung sicherer Anwendungen unterstützen: Eine umfassende Ansicht mit Risiken, die durch Code Scanning, Dependabot und Secret Scanning erkannt wurden. Dazu kommen anpassbare Filter, um sich auf wichtige Repositories zu konzentrieren, was vor allem für Personen wichtig ist, die Hunderte oder gar Tausende von Repos verwalten. Der Blogpost von GitHub-Mitarbeiter William Bartholomew liefert weitere Informationen zu GitHub Advanced Security.



Das könnte Sie auch interessieren