SMS-Versand geht weiter zurück

Erfolgsstory mit 160 Zeichen

Die weltweit erste SMS (Abkürzung für Short Message Service) wurde am 3. Dezember 1992 in Grossbritannien verschickt – von einem Computer an ein Handy. In den ersten 20 Jahren war der Dienst immer populärer geworden. Die höchstens 160 Zeichen umfassende Kurzmitteilung machte es erstmals möglich, Texte unabhängig von Ort und Zeit über das Mobilfunknetz zu übermitteln. Ursprünglich diente sie vor allem Mobilfunkanbietern dazu, ihre Kunden über eventuelle Netzstörungen zu informieren.
Um 1994 nahm die Popularität der Kurznachricht auch unter Handy-Nutzern rasant zu. Im Jahr 2009 kam mit WhatsApp der Dienst auf den Markt, der Instant-Messangern zum Durchbruch verhalf. Seit 2013 befindet sich die SMS im freien Fall.
Quelle: SMS-Versand von 2008 - 2018


Das könnte Sie auch interessieren