Einschätzung dschungelkompass 24.04.2016, 21:28 Uhr

Neue M-Budget Mobile-Abos "Maxi One" und "Mini One" unter der Lupe

Die Telekomexperten vom dschungelkompass haben die neuen Mobile-Abos von M-Budget Mobile genauer angesehen. Sie haben vor allem beim Roaming Vorbehalte.
Auf der Website von dschungelkompass.ch finden sich die verschiedensten Preisvergleiche zu Schweizer Mobilfunkangeboten. Die Experten bewerten auch neue Abo-Angebote, die auf den Markt kommen. Hier ihre Einschätzung zum neuen Angebot der Migros-Firma M-Budget Mobile: (Online hat hier darüber geschrieben: Neue Abos von M-Budget Mobile - Mobile Maxi One und Mobile Mini One)

Vor eineinhalb Jahren lancierte M-Budget das erfolgreiche Abo M-Budget Mobile One. Dieses ist seit heute nicht mehr erhältlich. Dafür werden zwei neue Abos eingeführt:
- Das kleinere, M-Budget Mini One, kostet monatlich CHF 19.- und enthält 50 Gratisminuten, 50 SMS und 500 MB Daten.
- Das grössere, M-Budget Maxi One, kostet monatlich CHF 29.- und enthält 1000 Gratisminuten, 1000 SMS und 1 GB Daten.

Die Gratisminuten sind gültig für Anrufe in alle Schweizer Netze, Festnetze Europa und weitere Länder der Gruppe 1-3, sowie Combox-Anrufe. Anrufe zu anderen M-Budget-Kunden sind weiterhin gratis und werden nicht von den Gratisminuten abgezogen.

Die Anrufe innerhalb der Gratisminuten werden sekundengenau abgerechnet. Wenn die Gratisminuten aufgebraucht sind, werden die weiteren Minuten zu 25 Rappen in 10 Rappen-Schritten verrechnet. Nach dem Überschreiten der inklusiven SMS kostet jedes weitere 10 Rappen. MMS werden grössenabhängig mit mindestens 20 Rappen verrechnet. Wird das inklusive Datenvolumen überschritten, wird jedes weitere Megabyte mit 10 Rappen verrechnet. Pro Tag werden aber höchstens CHF 5.- für weiteres Datenvolumen in Rechnung gestellt. Neu steht für Vielsurfer ein zusätzliches Datenpaket zur Verfügung. "National Data" enthält weitere 250 MB für CHF 5.- pro 30 Tage.

Neu mit 4G surfen
Was sich sonst noch geändert hat, ist, dass die neuen Abos auch das 4G-Netz von Swisscom benutzen können. Dem bisherigen M-Budget Mobile One stand bisher nur das 3G-Netz von Swisscom zur Verfügung. Dafür beträgt die maximale Geschwindigkeit neu nur noch 22 anstatt 42 Mbit/s, was aber beim Surfen kaum bemerkbar sein wird.



Das könnte Sie auch interessieren