Masken auf! 27.04.2021, 10:10 Uhr

Apple Watch entsperrt iPhone

iOS 14.5 und watchOS 7.4 verfügbar. Wer beides hat, muss trotz Maske beim iPhone keine PIN mehr eingeben.
Freihändig entsperren trotz Maske: kein Problem mehr
(Quelle: PCtipp.ch )
Die Face ID der aktuellen iPhones möchte wohl niemand missen – ausser, sie wird durch einen banalen Papierfetzen im Gesicht ausgehebelt. Daran wird sich nichts ändern, wenn Sie keine Apple Watch tragen. Doch mit diesem praktischen Zubehör löst sich alles in Wohlgefallen auf.

Voraussetzungen

Damit die Apple Watch das iPhone entsperren kann, muss es mindestens ein Modell der Series 3 und watchOS 7.4 oder neuer installiert sein. Bluetooth und Wi-Fi müssen aktiviert und die Apple ID natürlich auf beiden Geräten dieselbe sein. Die Code-Sperre des iPhones muss aktiviert sein, genauso wie die Handgelenkerkennung. Die Apple Watch wiederum muss entsperrt sein, aber damit ist lediglich die PIN gemeint, die man beim Ablegen sowieso eingibt.
Das klingt alles furchtbar kompliziert, aber bei den meisten Anwendern dürfte all das bereits zutreffen. Sie finden diese Schalter jedenfalls in der App «Watch» auf dem iPhone, im Bereich «Code»:
Diese beiden Optionen müssen aktiviert sein
Quelle: PCtipp.ch
Auf dem iPhone wird mindestens iOS 14.5 verlangt, doch selbst dann ist die Entsperrung mit der Apple Watch zuerst einmal deaktiviert. Um das zu ändern, öffnen Sie die Einstellungen des Gerätes und tippen Sie auf den Bereich «Face ID & Code». Wischen Sie nach unten und legen Sie den Schalter bei «Mit Apple Watch entsperren» um:
Die Entsperrung muss nach dem Update manuell aktiviert werden
Quelle: PCtipp.ch

So schnell!

Und das wars schon. Die Entsperrung funktioniert anschliessend rasend schnell. Das iPhone muss nur angesehen werden, damit ein Wimpernschlag später die Apple Watch mit einem Klicken und Anstupsen meldet, dass es entsperrt ist. Gleichzeitig bietet sie die Möglichkeit, das iPhone gleich wieder zu sperren, falls etwas nicht mit rechten Dingen zugegangen ist.
Schneller entsperrt, als man gucken kann
Quelle: PCtipp.ch
Und damit ist die Face ID für Apple-Watch-Besitzer nicht länger eine (Spass-) Bremse.




Das könnte Sie auch interessieren