Aus Unterhaltung aussteigen 12.09.2018, 13:39 Uhr

Nervige Gruppen-Chats in iMessage verlassen

Nutzer von Messenger-Diensten kennen das: Eine neue Gruppe wird eröffnet und man wird als Chatpartner hinzugefügt. Die vielen kurz hintereinander eintreffenden Nachrichten können dann schnell nerven. Praktische Einstellungen für iMessage.
Gruppenchats können schnell nervig werden. Wer der Nachrichtenflut entgehen will, kann die Einstellungen seines Smartphones ändern.
(Quelle: Michael Kappeler )
Ständige Benachrichtigungen, Fotos oder Privatgespräche in einer iMessage-Gruppe? Wer innerhalb des Chats oben rechts auf das «i»-Symbol tippt und dann nach unten scrollt, kann dort mit einem Tipper auf «Konversation verlassen» aus der Unterhaltung aussteigen.

Oder man wählt die Option darüber: Mit «Hinweise ausblenden» gibt es noch eine sanftere Methode gegen zu viele Nachrichten - wer sie aktiviert, erhält einfach keine Benachrichtigungen über neue Beiträge mehr.

Altavista, Napster, ICQ oder Second Life waren einst extrem populäre Online-Dienste, ohne die kaum einer auskam. Doch was ist aus den Grössen der digitalen Frühzeit geworden? Online PC gibt Antworten in einer Bildergalerie.





Das könnte Sie auch interessieren