FIDO2 17.01.2020, 07:35 Uhr

iPhone und iPad werden Security-Key für Google-Konten

Apples Mobilgeräte können ab sofort als Sicherheitsschlüssel zur Anmeldung an Google-Konten verwendet werden. Nach Einrichtung des Dienstes müssen die Geräte mittels Bluetooth verbunden werden. Die Identifikation erfolgt per Face- oder Touch-ID.
(Quelle: Art Alex / shutterstock.com )
Mit der iOS-App Google Smart Lock können sich iPhone und iPad nutzer ab sofort mittels 2FA bei ihrem Google-Konto anmelden.
Quelle: Google / iTunes
Google macht iPhones und iPads zum Sicherheitsschlüssel für die 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) zur Anmeldung bei seinen Nutzerkonten. Mit der iOS-App Google Smart Lock (ab Version 1.6) kann jeder Apple-Nutzer (ab iOS 10) seinen Account absichern.
Für Android-Geräte bietet Google diesen Service schon seit geraumer Zeit an. Nun erweitert der Suchmaschinenprimus die Funktion auch für Nutzer von Apple-Geräten. Um die 2FA für den Login zu nutzen, müssen sich beide Geräte in unmittelbarer Nähe zueinander befinden. Verbunden werden iPhone/iPad und PC per Bluetooth. Die Identifizierung erfolgt über Touch-ID oder Face-ID des Apple-Geräts. Als technologische Basis kommt der FIDO2-Standard zum Einsatz.
Der neue Dienst ist allerdings nur dann verwendbar, wenn das Google-Konto über den Chrome-Browser aufgerufen wird.

Dedizierter Hardware-Token wird überflüssig

Eine 2FA-Methode zum Login zu verwenden ist durchaus ratsam. Durch die Möglichkeit, das eigenen Smartphone als Identifikations-Gerät zu verwenden, muss nun kein extra Hardware-Token angeschafft werden. In den meisten Fällen ist das Smartphone ohnehin ein ständiger Begleiter der Nutzer und stets griffbereit. Ein dedizierter Security-Key müsste hingegen bewusst mitgeführt werden.



Das könnte Sie auch interessieren