Auf den Startseiten 15.05.2019, 12:13 Uhr

Google bringt mehr Werbung in seine Apps

Google will mehr Werbegelder in seine Kassen spülen. Dafür sollen noch in diesem Jahr Werbeplätze auf den Startseiten seiner mobilen Apps eingeführt werden.
(Quelle: Fotolia.com/ra2 studio)
Google will seine mobilen Werbeflächen erweitern. So soll es weltweit nun Anzeigen auf der Startseite der Smartphone-Apps geben. Auch im Kartendienst Maps sollen mehr Ads platziert werden - und es sollen mehr Anzeigen im Galerie-Format, also grosse Bilder mit Bildunterschrift, direkt in den Suchergebnissen eingeblendet werden.
(Quelle: Google)
Die Anzeigen erscheinen in der Discover-Funktion, ein Facebook-ähnlicher Nachrichten-Feed, bei dem der Algorithmus bestimmt, welche für die individuellen Nutzer relevanten Links zu Artikeln, Videos und anderen Online-Inhalten angezeigt werden. Die Discover-Funktion startete vergangenen Herbst.
Den Nutzern werden die neuen Werbeeinblendungen als Vorteil verkauft, da neue Produkte und Marken direkt in den meistgenutzten Apps der User erscheinen. Allerdings dürfte wohl eher die zunehmende Konkurrenz von Amazon und Instagram der Grund für die Erweiterung sein.



Das könnte Sie auch interessieren