Netflix und Co. 19.07.2019, 21:26 Uhr

Video-Streaming auf dem Vormarsch

Acht von zehn Internetnutzern sehen sich mehr oder weniger regelmässig Videos im Internet an, so eine Studie des Bitkom. Am meisten werden Portale wie Youtube sowie die Mediatheken der Fernsehanstalten genutzt.
(Quelle: Shutterstock: Riccosta)
Laut einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom unter 822 Internetnutzern in Deutschland ist das Streamen von Videoinhalten weiter auf dem Vormarsch. Insgesamt gaben 79 Prozent an, Videos zu streamen. Am gefragtesten sind dabei Videoportale wie Youtube oder Vimeo mit 65 Prozent der Nennungen. Ebenso viele gaben an, Mediatheken der Fernsehanstalten zu nutzen. 42 Prozent gucken Serien und Filme via Netflix und Co., 40 Prozent sehen Live-Fernsehen übers Internet.
28 Prozent entfallen auf Videos in den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram, 20 Prozent der Befragten erklärten, Sportübertragungen auf DAZN und vergleichbaren Portalen zu sehen. Immerhin 5 Prozent gaben zu, Filme über illegale Portale anzusehen, diese Zahl dürfte allerdings weitaus höher sein.
Die grosse Mehrheit der Streamer schaut regelmässig Videos im Internet. Zwei Drittel nutzen mehrmals pro Woche Video-Streaming-Dienste. Darunter ist ein Viertel (24 Prozent), das täglich Videos im Netz schaut. Jeder Fünfte (20 Prozent) ist mehrmals pro Monat bei Streaming-Angeboten aktiv. Gut die Hälfte der Video-Streamer (48 Prozent) nutzt häufig oder sehr häufig den Fernseher für Videos, 45 Prozent geben dies für das Smartphone an.



Das könnte Sie auch interessieren