Mozilla 19.11.2020, 09:28 Uhr

Das sind die neuen Funktionen in Firefox 83.0

Mozilla hat wieder ein Firefox-Update für Desktop veröffentlicht. Die Seitenladeleistung und -reaktion wurde verbessert; ausserdem gibt es nun einen Nur-HTTPS-Surf-Modus.
(Quelle: Mozilla )
Bei der neuen Version Firefox 83.0 wurde SpiderMonkey, die JavaScript-Engine, aktualisiert. Nutzer sollen nach Angaben von Mozilla eine um bis zu 15 Prozent verbesserte Seitenladeleistung, eine um bis zu 12 Prozent verbesserte Seitenreaktion sowie eine um bis zu 8 Prozent reduzierte Speichernutzung feststellbar sein, wie es in den offiziellen Release Notes heisst.

Neuer Surf-Modus: Nur-HTTPS

Der Nur-HTTPS-Modus muss aktiviert werden
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Neu ist der Nur-HTTPS-Modus. Wenn dieser aktiviert wird, sorgt dieser laut Mozilla dafür, dass eine von Firefox hergestellte Verbindung sicher ist und warnt ausserdem, wenn eine sichere Verbindung nicht verfügbar ist. Dieser Modus ist via Einstellungen aktivierbar (Datenschutz & Sicherheit, ganz unten). Anwender können wählen, ob sie den Modus deaktiviert lassen oder nur in privaten Fenstern oder immer aktivieren möchten.

Weitere Neuerungen und Korrekturen

Mit berührungsempfindlichen Geräten können Nutzer nun zum Vergrössern beziehungsweise Verkleinern von Webseiten Pinch-to-Zoom verwenden. Zudem wurden bei der Suche sowohl Funktionalität als auch Design verbessert.
Dies sei ausserdem ein wichtiges Release für WebRender, da man mehr Firefox-Benutzer unter Windows 7 und 8 sowie unter MacOS 10.12 bis 10.15 unterstützen werde, so Mozilla in den Release Notes weiter.
Behoben wurden einige Probleme bezüglich Barrierefreiheit wie die Bildschirmlesefunktion, die in Google Docs fälschlicherweise Zeilen statt Absätze meldete.

Android-Version

Firefox 83.0 wird neben den Desktop-Versionen auch für Android ausgerollt; war bei einem Versuch für das Android-10-Gerät allerdings noch nicht verfügbar. Neu unterstützte Add-ons sind: FoxyProxy, Bitwarden, AdGuard AdBlocker, Tomato Clock, LeechBlock NG, Web Archives, und Ghostery. Mehr zu den unterstützten Add-ons hier.
Üblicherweise startet das Firefox-Update automatisch, kann aber auch manuell über die Einstellungen angestossen werden.
Ferner stellen wir den Browser kostenlos über unseren Downloadbereich bereit:
Downloads:


Das könnte Sie auch interessieren