Mozilla 04.06.2020, 11:03 Uhr

Das sind die neuen Funktionen von Firefox 77

Die jüngste Browser-Version bringt unter anderem Bild-in-Bild- und WebRender-Funktionen. Ausserdem gibt es acht Sicherheits-Patches - fünf davon stuft Mozilla mit der Priorität "hoch" ein.
(Quelle: com! professional / Screenshot )
Ab sofort rollt Mozilla die Desktop-Version von Firefox 77 aus (Windows, macOS und Linux). Neben einigen sicherheitsrelevanten Korrekturen, von denen fünf die Sicherheitsstufe "hoch" tragen, ist Folgendes neu:

Bild-in-Bild-Video

Damit ein Video nicht mitten auf dem Bildschirm vor sich hinläuft, können Sie es via Bild-in-Bild-Modus (PiP) rechts auf die Seite platzieren.
Quelle: com! professional / Screenshot
Was man von YouTube bereits kennt, gibts nun auch in der neusten Version von Firefox - ein Bild in Bild Modus (Picture in Picture oder kurz PIP). Wenn ein Video läuft, fährt man mit der Maus darüber und klickt rechts auf den blau-weissen Bild-in-Bild-Button. Wie bei YouTube wird das Video anschliessend im PiP-Modus abgespielt und rechts auf dem Display angezeigt.

Web-Render-Funktion für weitere Nutzer eingeführt

WebRender wird für weitere Windows-Nutzer ausgerollt. WebRender ist ein Rendering-System für den Browser, das Rechenaufgaben an die Grafikkarte des Geräts abgibt, statt den Prozessor zu belasten. Ab Version 77 ist WebRender standardmässig auf Windows-10-Geräten verfügbar, wenn sie mit Nvidia-GPUs mit mittleren oder grossen Bildschirmen (Auflösung mindestens 3.440 × 1.440 Pixel) laufen. Bereits mit Firefox 67 wurde WebRender eingeführt.

Web-Zertifikate einfacher managen

Auf der aktualisierten about:certificate-Seite können Web-Zertifikate einfacher angezeigt und verwaltet werden.
Ausserdem wurden einige Funktionen korrigiert, um die Zugänglichkeit von Firefox zu verbessern. Beispielsweise ist die Anwendungsliste in den Firefox-Optionen jetzt auch für Benutzer von Bildschirmlesegeräten nutzbar. Alle weiteren Neuerungen beziehungsweise Änderungen sowie mehr Details zu Version 77, beschreibt Mozilla in seiner Release-Notes.
Das Firefox-Update erreicht die Nutzer in der Regel automatisch. Alternativ lässt sich die Aktualisierung jedoch auch über die Einstellungen manuell anstossen. Zudem ist die neueste Version des Browsers kostenlos in unserem Downloadbereich zu finden.
Downloads:


Das könnte Sie auch interessieren