Für Business-Profile 20.03.2018, 11:09 Uhr

Instagram Shopping startet in Deutschland

In den USA gibt es Instagram Shopping seit 2017. Ab sofort steht die Funktion nun auch in Deutschland Unternehmen mit Business-Profil zur Verfügung. Damit kann die komplette Customer Journey auf Instagram stattfinden - von der Inspiration bis zum Kauf.
Die neue Funktion ist für Instagram eines der bedeutendsten Updates seit der Einführung der Business Tools 2016.
(Quelle: shutterstock.com/Kritchanut )
Für Instagram ist es eines der bedeutendsten Updates seit der Einführung der Business Tools im Jahr 2016: Die Facebook-Tochter rollt ihre Shopping-Funktion nun weltweit aus. Instagram Shopping kann damit auch in Deutschland ab sofort von allen Unternehmen mit Business-Profil genutzt werden.
Mit der Einführung von Instagram Shopping kann die komplette Customer Journey nun auf Instagram stattfinden - von der Inspiration bis zum Kauf eines Produkts. Unternehmen können mit der neuen Funktion bis zu fünf Produkte in ihren organischen Beiträgen direkt mit dem Online Shop verknüpfen. Damit werden Umwege, wie der Link in der Bio, überflüssig.
Einer der deutschen Beta-Tester: der Streetwear und Hip Hop Shop DefShop
(Quelle: Instagram)
Nutzer erkennen Shopping-Beiträge an einem kleinen Einkaufstaschen-Symbol und den mit Preisschildern markierten Produkten direkt im Bild. Über diese erhalten sie mit einem Fingertipp alle wichtigen Informationen zum Produkt. Anschliessend können sie es im In-App-Browser ihrem Warenkorb hinzufügen.

Voraussetzungen

"Menschen sind täglich auf Instagram, um Produkte ihrer Lieblingsmarken zu entdecken und zu kaufen. Wir möchten, dass dieses Einkaufserlebnis nahtlos ist. Egal ob lokale Handwerker, Floristen oder Bekleidungsgeschäfte - direkt auf Instagram einzukaufen war nie zuvor leichter", so Jim Squires, Head of Business bei Instagram.
Die neue Funktion kann von allen Unternehmen verwendet werden, die ihr Business-Profil auf Instagram mit einem Facebook Shop oder einem Produktkatalog verknüpft haben - völlig unabhängig von ihrer Grösse und Branche.
Getestet wurde mit grossen Namen wie Zalando, aber auch kleineren Online Shops wie Odernichtoderdoch. Auch Hugo Boss oder DefShop gehörten zu den ersten Testern. In den USA wurde das Feature bereits im vergangenen Jahr eingeführt. Neben Deutschland sind unter anderem Australien, Brasilien, Frankreich, Grossbritannien, Kanada, Italien und Spanien dabei.

Pinterest startet "Shop the Look" in Deutschland

Daneben geht auch Kollege und Wettbewerber Pinterest mit einem neuen Shopping Feature in Deutschland, Grossbritannien, Frankreich und Japan an den Start: Mit "Shop the look" können Nutzer einzelne Produkte, die auf einem Pin zu sehen sind, nachkaufen.
Mit einem Klick auf den weissen Kreis auf dem Wunschprodukt werden sie zu dem entsprechenden Produkt weitergeleitet und erhalten weitere Empfehlungen zu ähnlichen kaufbaren Artikeln.

Shop the Look wurde 2017 zuerst in den USA und dann in Brasilien eingeführt. Laut Pinterest werden Shop-the-Look-Pins doppelt so häufig angeklickt wie normale Pins. In Deutschland arbeitet Pinterest zum Launch mit den Fashion und Home Influencern Fashiioncarpet, Caro Daur, Masha Sedgwick, Who is Mocca?, Herz und Blut, Traumzuhause, 23qm Stil, Easyinterieur und Happy Interior zusammen.
(Quelle: Pinterest)




Das könnte Sie auch interessieren