Patchen ist angesagt 20.01.2020, 13:15 Uhr

Citrix liefert erste Updates für die kritische Sicherheitslücke

Citrix hat erste Updates für die kritische Sicherheitslücke geliefert. Da diese bereits ausgenutzt wird, sollten die Patches schleunigst installiert werden. Wie Melani mitteilt wurden bereits Schweizer Unternehmen infiziert.
(Quelle: Pixabay )
Für die Sicherheitslücke (CVE-2019-19781) in Citrix ADC hat der Netzwerk-Spezialist nun endlich erste Sicherheitsupdates veröffentlicht. Das Leck wird als kritisch eingestuft, da es das Ausführen von beliebigen Anwendungen aus der Ferne ermöglicht. Verwundbar sind zudem Versionen von Citrix Gateway und Citrix SD-WAN WANOP.
Dem Unternehmen zufolge stehen permanente Fixes für die ADC-Versionen 11.1 und 12.0 bereit. In einem Blog-Beitrag – dort sind auch sämtliche Download-Links aufgeführt – liefert Citrix nähere Angaben dazu, welche Software-Versionen nun mit den ersten Patches abgesichert werden können. Auch wichtige Punkte zum Vorgehen beim Update-Vorgang werden erwähnt. Alle verbleibenden Sicherheits-Aktualisierungen sollen am 24. Januar nachgeliefert werden.


Das könnte Sie auch interessieren