Überraschende Auferstehung 06.02.2019, 17:51 Uhr

E-Mail-Dienst Newton Mail ist zurück

Newton Mail bekommt eine zweite Chance. Die App hat unerwartet ein Update erhalten. Die Entwickler haben den Abo-Preis wieder halbiert und erlauben zudem die Reaktivierung alter Accounts.
(Quelle: iTunes Store )
Der E-Mail-Dienst Newton Mail ist unerwartet wieder auferstanden. Völlig überraschend hat die App ein neues Update erhalten. Mit dieser lassen sich nicht nur alte Accounts wieder reaktivieren, sondern es wurden auch einige neue Funktionen integriert.
Der Dienst wurde erst Ende September 2018 eingestellt. Zur Begründung hiess es, es sei nicht möglich, Newton Mail profitabel zu gestalten. Der Markt für Premium Consumer Apps für Mails sei schlicht zu klein und kostenlose Angebote von Google, Microsoft oder auch Apple liessen kaum Platz für andere.
Newton Mail unterstützt die meisten bekannten E-Mail-Clients.
Quelle: Newton Mail
In der Erklärung hiess es aber auch, der operative Betrieb der Entwicklerfirma solle fortgeführt werden, grundsätzlich wolle man sich jedoch auf neue, innovative Produkte konzentrieren. Von einer Neuaufstellung von Newton Mail war also eigentlich nie die Rede. Umso erfreulicher ist es nun jedoch, dass der Dienst zurück ist.
Gestartet war die Mailing-Lösung im Jahr 2013, zunächst gebührenfrei. Ziel war es, mehrere E-Mail-Dienste in einer Anwendung zu vereinen. Unterstützt werden Gmail, Exchange und Outlook sowie Office 365, Yahoo, iCloud und alle IMAP-Accounts. Schnell konnte einer Nutzerschaft von vier Millionen Anwendern für Newton Mail begeistert werden, wie die Entwickler sagen.

Relaunch und Start des Bezahlmodells

Vor rund drei Jahren erfolgte dann der Relaunch und der Dienst wurde kostenpflichtig. Von den ursprünglich vier Millionen Nutzern waren laut den Entwicklern immerhin noch 40.000 Anwender bereit, einen Jahrespreis von rund 50 Dollar zu bezahlen. Nach einer Erhöhung auf fast das Doppelte (99 Dollar) war für die Nutzer aber wohl das Mass voll. Als Konsequenz wurde Newton Mail eingestellt und verkauft.
Nun jedoch, ein halbes Jahr später, ist diese Entscheidung wohl überdacht worden und der Dienst kehrt zum ursprünglichen Preis von 49,99 Dollar im Jahr zurück. Dem voran geht eine 14-tägige Testphase.
An neuen Funktionen hat die App auch einiges parat. So lassen sich nun etwa einzelne Nachrichten aus einem Thread entfernen. Ebenfalls neu ist ein Feature, mit dem Nachrichten ab einem bestimmten Zeitpunkt als "ungelesen" markiert werden können. Um Newton Mail noch produktiver zu machen, ist zudem die Integration der Tools OmniFocus, Things, 2doapp und Bear gegeben.
Newton Mail steht ab sofort für iOS- und Android-Geräte bereit. Ausserdem Verfügbar sind auch neue Desktop-Versionen für Windows und Mac OS X.



Das könnte Sie auch interessieren