Kommunikation 20.05.2020, 11:15 Uhr

Telefonieren und Chatten zwischen Skype und Teams bald möglich

Via Teams kann man ab Ende Mai Skype-Nutzer erreichen. Möglich sind VoIP-Telefonate und chatten.
Ende Mai sollen Teams-Nutzer Skype-Nutzer anrufen und mit ihnen chatten können
(Quelle: Play Store )
Microsoft arbeitet sei längerem an einer Verbindung zwischen Microsoft Teams – dem Nachfolger von Skype for Business – und der kostenlosen (Privat-)Version von Skype. Eigentlich sollte eine Verbindung via Telefonie und Chat bereits seit Ende März 2020 möglich sein, doch das ist hierzulande nicht der Fall. Ende Mai soll es nun soweit sein, berichtet der Blog drwindows.de. Microsoft hat seine Roadmap entsprechend angepasst.
Sobald die Funktion verfügbar ist, können Teams-Nutzer mit Skype-Nutzern chatten sowie VoIP-Telefonate führen. Einen Skype-Nutzer findet man über seine E-Mail-Adresse des entsprechenden Microsoft-Kontos. Allerdings ist die Verbindung von Teams zum Consumer-Skpe standardmässig deaktiviert und muss vom Microsoft-/Office-365-Administrator freigeschaltet werden, heisst es auf drwindows.de weiter.
Ausserdem soll die Kommunikation nur in diese Richtung funktionieren. Der umgekehrte Weg, also von einem Skype-Konto zu einem Teams-Nutzer, ist offenbar nicht vorgesehen.
Microsoft Teams erhält regelmässig neue Funktionen. Die jüngsten sind: Anzeige von neun Teilnehmenden gleichzeitig, in einer Videokonferenz virtuell die Hand heben sowie Multi-Window, heisst es im Techcommunity-Blog von Microsoft (Englisch).
Bislang zeigte Microsoft Teams in einer Videokonferenz die vier zuletzt aktiven Nutzer an. Bald sollen es neun gleichzeitig sein
Quelle: techcommunity.microsoft.com


Das könnte Sie auch interessieren