Features 11.03.2019, 09:28 Uhr

Microsoft «Skype im Web» ist da

Zu den neuen Features gehören HD-Qualität, Anrufaufnahme und eine Benachrichtigungsübersicht. Zudem wird es einfacher, verschickte Medien wiederzufinden.
Für die Nutzung von Skype im Web benötigt man den Edge- oder den aktuellen Chrome-Browser
(Quelle: Microsoft)
Microsoft hat «Skype im Web» nach einer Vorschauphase nun offiziell lanciert. Um die Webversion von Skype nutzen zu können, braucht man den Microsoft-Browser Edge oder die aktuelle Version von Google Chrome sowie Windows 10 oder macOS 10.12 oder höher.

Die neusten Features von Skype im Web

  • HD-Videoanrufe: HD-Qualität ist nun in Einzel- oder Gruppen-Videoanrufen möglich, jetzt mit Anrufreaktionen. Ausserdem ist es neu möglich, einen Skype-Anruf mit Familie und Freunden oder ein Meeting aufzuzeichnen.
  • Benachrichtigungen: Hier kann man sich darüber informieren, was man verpasst hat. Klicken Sie auf das Glocken-Symbol, um Reaktionen auf Ihre Nachrichten sowie @-Erwähnungen in Gruppengesprächen zu sehen oder falls Sie jemand zitiert hat. Dies finden Sie nun an einem zentralen Ort (notifications panel). Klicken Sie auf eine Nachricht, um direkt in diese Konversation zu springen.
  • In Gesprächen suchen: Innerhalb eines Gesprächs kann man nun nach einem Wort oder einem Satz suchen, indem man den Text ins Suchfeld eingibt (oben, unterhalb des Namens des Chat-Partners).
  • Chat-Mediengalerie (Katalog): Ich hatte doch dieses Foto oder einen Link vor ein paar Wochen verschickt ... Mit der Chat Media Gallery – in der deutschen Version heisst diese Funktion nüchtern Katalog – findet man Dateien, Links und Fotos, die in einem Gespräch geteilt wurden, egal ob dies gestern oder letzten Monat war. Mühseliges Scrollen durch den Chat war gestern.


Das könnte Sie auch interessieren