Google Maps 24.05.2020, 16:16 Uhr

Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer wird auf Google Maps sichtbarer

Zwar findet man in Google Maps seit langem Informationen, ob ein Geschäft mit Rädern zugänglich ist oder nicht. Doch bald kann man einstellen, ob dies standardmässig angezeigt wird.
Wenn die Funktion aktiviert ist, wird in Google Maps standardmässig ein Rollstuhl-Symbol angezeigt
(Quelle: Google-Blog / Videostills )
Zwar kann man in Google Maps schon lange nachsehen, ob ein Restaurant oder anderer Ort mit Rollstuhl oder Kinderwagen zugänglich ist. Diese Information lässt sich nun aber in den Maps-Einstellungen grundsätzlich aktivieren. Via Einstellungen lässt sich festlegen, ob Informationen darüber, ob ein Ort für Rollstuhlfahrer, Personen mit Rollator oder Kinderwagen zugänglich ist, immer angezeigt werden. Dies berichtet «GoogleWatchBlog».
Wenn «zugängliche Orte» (engl. Accessible Places) eingeschaltet ist, wird ein Rollstuhlsymbol einen zugänglichen Eingang anzeigen. Ausserdem ist ersichtlich, ob ein Ort über barrierefreie Sitzplätze, Toiletten oder Parkplätze verfügt. Haben die Nutzer explizit gemeldet, dass ein Ort keinen barrierefreien Eingang hat, wird dies ebenfalls angezeigt. Wenn kein Icon sichtbar ist, ist nicht sicher, ob ein Ort barrierefrei ist.
Obwohl die Informationen weltweit für viele populäre Orte zur Verfügung stehen, ist es aktuell laut Google-Blog nur in Australien, Japan, UK und USA nutzbar. In allen anderen Ländern können Sie die Informationen wie gewohnt abrufen. Wann diese Funktion in die Schweiz kommt, ist derzeit unklar.
Ist das Feature verfügbar, wird es folgendermassen aktiviert: Tippen Sie auf Ihr Google-Konto-Symbol, klicken auf Einstellungen (settings), Zugänglichkeits-Einstellungen (accessibility settings) sowie zugängliche Orte (accessible places) aus. Diese Anleitung finden Sie auch im Google-Video unten (Englisch).
Bis zugängliche Orte hierzulande verfügbar ist, können Sie via Maps ein Geschäft auswählen, auf den Tab Info klicken und suchen Sie nach etwas wie Ausstattung oder Barrierefreiheit. Hier wird z.B. erwähnt, ob es öffentliche Toiletten gibt und eben, ob ein Geschäft mit einem Rollstuhl zugänglich ist.


Das könnte Sie auch interessieren