Web-Client wird unabhängig 14.03.2018, 07:01 Uhr

Google Allo bald ohne Smartphone einsetzbar

Googles Messenger-Dienst Allo soll auch bald ohne Smartphone über den Web-Client verwendbar sein. Bisher war stets eine aktive Verbindung zum mobilen Gerät notwendig. Einen genauen Zeitpunkt hat der Suchmaschinenprimus allerdings nicht genannt.
(Quelle: charnsitr / shutterstock.com )
Der Web-Client des Messenger-Dienstes Google Allo soll bald unabhängig vom Smartphone einsetzbar sein. Bisher war die Web-Anwendung nur in Verbindung mit dem Mobilgerät nutzbar.
Ähnlich wie WhatsApp verfügt Google Allo über einen Web-Client, der es den Nutzern ermöglicht, Nachrichten auch über den PC zu empfangen und zu versenden. Dafür ist bisher jedoch eine permanent aktive Verbindung zum Smartphone nötig. Vielen Nutzern fehlt hierbei die Sinnhaftigkeit der Web-Applikation.
Wie Justin Uberti, Produktmanager bei Google, nun jedoch über Twitter mitteilt, werde das Backend des Dienstes derzeit vollständig überarbeitet, um eine Nutzung ohne Smartphone möglich zu machen.
Vorgestellt wurde die mobile Allo-App bereits auf der Google I/O 2016. Der Web-Client folgte rund ein Jahr später. Obwohl der Messenger-Dienst sehr viele Parallelen zu WhatsApp aufweist, konnte sich Allo bisher nur mässig durchsetzen. Wann genau der Web-Client von Allo ohne Smartphone nutzbar ist, hat Google bisher noch nicht mitgeteilt.



Das könnte Sie auch interessieren