Professional SL100 Pro Portable SSD 08.04.2019, 10:59 Uhr

Lexar bringt schnellste externe SSD mit USB 3.1

Lexars SL100 Pro ist nach eigenen Angaben das schnellste externe SSD-Laufwerk mit USB-3.1-Anschluss. Bis zu 950 MByte/s beim Lesen und 900 MByte/s beim Schreiben verspricht der Hersteller.
(Quelle: Lexar )
Mit bis zu 950 MByte/s beim Lesen und maximal 900 MByte/s beim Schreiben ist Lexars SL100 Pro Portable SSD die nach eigene Angaben schnellste Speicherlösung ihrer Art mit USB-3.1-Port (laut neuer Bezeichnung USB 3.2 Gen2).

Nur Thunderbolt 3 ist schneller

Mit den angegebenen Geschwindigkeiten reizt Lexar die USB-3.1-Schnittstelle nahezu aus. Rein theoretisch sind mit der Schnittstelle Transferraten von maximal 1,2 GByte/s möglich. An die Geschwindigkeiten von externen Speichern mit Thunderbolt 3 reicht die neue Lexar-SSD hingegen nicht heran. So überträgt etwa die externe PCIe-SSD von Dell mit Transferraten von bis zu 2.650 MByte/s. Allerdings kostet der bereits Anfang 2018 vorgestellte PCIe-Speicher im Handel aktuell auch noch mindestens 500 Euro - und ist damit doppelt so teuer wie die neue Lexar-SSD zur UVP.
Das kompakte Gehäuse der Lexar-SSD besteht aus gebürstetem Aluminium und misst 55 x 73 x 11 Millimeter. Über die aktuelle Tätigkeit der SSD informiert eine LED. Dank der mitgelieferten DataVault-Software lassen sich wichtige Datensätze mit 256-Bit-AES verschlüsseln.
Die externen Festplatten sind mit bis zu 1 TByte Kapazität erhältlich und verfügen über einen USB-Typ-C-Anschluss. Lexar bietet seinen Speicher in drei Varianten mit 250 GByte, 500 GByte und 1 TByte zu Preisen von 90, 140 und 250 Euro (UVP) an. Die Verfügbarkeit gibt der Hersteller ab April dieses Jahres an.


Das könnte Sie auch interessieren