20.03.2006, 00:00 Uhr

Schweiz holt sich erste E-Sport Medaille

An der Samsung Euro Championship (SEC) dem wichtigsten E-Sport Event in Europa, holte sich der Schweizer Patrick Perlak in der Disziplin "Need for Speed: Most Wanted" die Silbermedaille. 22 Nationen kämpften an dieser Europameisterschaft im E-Sport um total 100 000 Dollar. Die SEC findet jährlich an der grössten IT Messe der Welt, der CeBIT in Hannover statt. Mit der Silbermedaille von Patrick Perlak wurde die sehnlichst erwartete Medaille Realität, wie das Schweizer Team informierte. Bisher hat noch kein Schweizer an einem international renommierten E-Sport Turnier eine Medaille erspielt. Die Top Nationen in den internationalen Medaillenplätzen sind die USA, Deutschland, Brasilien sowie Süd Korea. Beschränkt auf den europäischen Raum sind es die Nationen Deutschland, Frankreich, Russland, Holland sowie Schweden. Total wurden an der SEC fünf PC und zwei Xbox 360 Disziplinen ausgetragen. In den folgenden vier Disziplinen belegt die Schweiz Rang 4 und verpasste somit knapp weitere Medaillen: FIFA Soccer 2006 (PC), Dawn of War: Winter Assault (PC), Dead or Alive 4 (Xbox 360) und Project Gotham Racing 3 (Xbox 360). (ph) http://www.worldcybergames.com http://www.gamersnet.ch http://www.lanforce.ch


Das könnte Sie auch interessieren