Rechenzentren-Know-how 12.06.2019, 08:03 Uhr

Ispin erhält zusätzliches Cisco-Zertifikat

Der Bassersdorfer IT-Security-Spezialist Ispin erhält von Cisco mit der «Advanced Data Center Architecture Specialization» eine weitere Zertifizierung.
Ispin-CTO Boris Achermann mit der zusätzlichen Cisco-Auszeichnung
(Quelle: Ispin )
Das Schweizer Cyber-Security-Unternehmen Ispin ist von Cisco als Architekturspezialist im Bereich Data Center zertifiziert worden. Diese Spezialisierung markiert bei Cisco den höchsten Zertifizierungsgrad im Data-Center-Umfeld.
Ispin verfügt als Premium-Partner von Cisco in der Schweiz und als IT-Security-Spezialist seit Jahren über die «Advanced Security Architecture Specialization». Mit der zusätzliche Zertifizierung zum «Advanced Data Center Architecture»-Spezialisten intensiviert Ispin seine Zusammenarbeit mit Cisco.
«Wir sind stolz über die erfolgreiche Zertifizierung, die unsere Kompetenz im Data-Center-Umfeld unterstreicht», sagt Boris Achermann, Chief Technology Officer von Ispin. «Als Security-Spezialist können wir den Kunden so ein umfassendes, bereichsübergreifendes Know-how rund um moderne, serviceorientierte und vor allem sichere Data Center bieten», unterstreicht er weiter die Bedeutung der Zertifizierung.
Im Fokus der Zusammenarbeit zwischen Ispin und Cisco steht Firmenangaben zufolge der Aufbau ganzheitlicher, virtualisierter Data-Center-Architekturen sowie von Lösungen im Bereich Virtualisierung und Analytics. In hybriden Umgebungen sei es essentiell, die Workloads durchgängig zu schützen und die Abhängigkeiten zu verstehen, heisst es in einer Mitteilung des Bassersdorfer Cyber-Security-Spezialisten.
Ispin bietet daher als Partner, auf Basis von Cisco Tetration Analytics, Dienstleistungen an, die Unternehmen dabei helfen sollen, Komplexitäten zu verstehen, zu visualisieren und zu bewirtschaften.


Das könnte Sie auch interessieren