Grösse ist nicht alles 02.10.2014, 08:50 Uhr

Wie Händler gegen Amazon bestehen können

Amazon hat das grösste, aber nicht zwangsläufig das passende Angebot - und hier liegt die Chance für Online-Händler und Marken, gegen die Übermacht des Marktplatzes zu bestehen.
Amazon ist für viele Händler der stärkste Konkurrent - und für viele Kunden die erste Anlaufstelle für den Online-Kauf
(Quelle: Shutterstock.com/Twin Design )
Brad liebt Amazon, aber Amazon liebt Brad nicht. Mit dieser unerwiderten LIebe muss der Bloomberg-Chefredakteur Brad Stone leben, seit er sein umstrittenes Amazon-Buch "The Everything-Store" ausgerechnet im Hatchett-Verlag veröffentlichte, der seit einem Vierteljahr mit Amazon um E-Book-Anteile streitet. Trotzdem stimmte die Botschaft seiner Keynote auf der Shop.org in Seattle das Publikum aus Online-Pure-Playern und Multichannel-Retailern nicht eben froh: "Amazon hat alles und kann es schneller und für den Kunden einfacher liefern als ihr. Noch dazu erfindet sich Amazon permanent neu, ihr könnt auf diese Innovation nur reagieren, sie aber niemals ignorieren. Neben Amazon kann nur die Nische existieren, das einzigartige, authentische, individuelle Angebot, den Individualität ist das einzige, was Amazon nicht kann." Lange Gesichter im Auditorium.
Die Botschaft des zweiten Keynote-Speakers, Jerry Stritzkey, CEO des 1938 gegründeten Outdoor-Ausrüsters REI, schien da deutlich konstruktiver: Er begann seine Präsentation mit einer Amazon-Suche nach dem Suchbegriff "backpack" (Rucksack). Ergebnis: 465.000 Treffer. Sein trockener Kommentar: "Sie könnten sich jetzt entweder ein Leben lang durch diese Ergebnisse wühlen - oder ein Leben lang draussen in der Natur verbringen." Sein Fazit: Retailer können gegen Amazon bestehen, wenn sie dem Konsumenten das bieten, worum es dem Giganten eben gerade nicht geht: Kuratierung und Differenzierung, Experten-Beratung statt unendlicher Auswahl. "Es geht dem Kunden nicht um unendliche Auswahl, sondern um das passende Angebot zu seinem Problem", mahnte Stritzkey. "Und das können Sie ihm liefern, wenn Sie Experte sind: Experte in Ihrer Branche, Experte im Umgang mit Ihren Produkten und Experte in der Lebenswelt Ihrer Zielgruppe."


Das könnte Sie auch interessieren