14.03.2006, 00:00 Uhr

Weko gibt grünes Licht für Übernahme von Cybernet durch Swisscom

Die Wettbewerbskommission (Weko) hat am 6. März 2006 die Übernahme der Cybernet (Schweiz) AG (Cybernet) durch die Swisscom Fixnet AG (Swisscom) zugelassen. Die Anhaltspunkte für eine Begründung oder Verstärkung einer marktbeherrschenden Stellungen hätten sich in der vertieften Prüfung nicht bestätigt, gab die Weko am Dienstag bekannt. Durch den Zusammenschluss könne Swisscom ihre Marktstellung bei den Breitbandinternetanschlüssen geringfügig ausbauen. Im Vergleich zur Anzahl der Breitbandinternetanschlüsse sei jedoch der Ausbau der Marktstellung unbedeutend. Dabei sei die Anzahl der zu übernehmenden Cybernet Kunden insbesondere im Vergleich zum rasanten Wachstum der Breitbandinternetanschlüsse niedrig, begründet die Weko ihren Entscheid. Auch nach dem Zusammenschluss verblieben einige starke Akteure (ADSL-Anbieter und Kabelnetzbetreiber) sowie kleineren Internet Service Provider als Wettbewerber. Dabei sei speziell das Segment der KMU-Kunden von den Anbietern umkämpft. Die vertiefte Prüfung habe diesbezüglich ergeben, dass die KMU im Falle von Preiserhöhungen Anbieter wechseln. Der Zusammenschluss führe deshalb zu keinen negativen Veränderungen der Wettbewerbsverhältnisse, hiess es weiter. (ph) http://www.weko.admin.ch http://www.swisscom.ch


Das könnte Sie auch interessieren