Secondhand Online Shop 30.06.2020, 06:07 Uhr

Sellpy startet in Deutschland - Kooperation mit H&M

Sellpy - nach eigenen Angaben Schwedens grösster Secondhand Online Shop - launcht in Deutschland. Zum Start kooperiert der Re-Commerce Anbieter mit H&M Deutschland.
(Quelle: Sellpy )
In Schweden ging Sellpy 2014 an den Start und ist heute nach eigenen Angaben Schwedens grösster Secondhand Online Shop. Jetzt kommt der Re-Commerce Anbieter auch nach Deutschland.
"Jedes Kleidungsstück, das Secondhand gekauft wird, spart wertvolle Ressourcen für unseren Planeten. Als Schwedens grösster Online Shop für Second Hand, möchten wir allen Menschen die Möglichkeit geben, nachhaltig zu leben und zu konsumieren. Daher machen wir es super einfach, Artikeln eine zweite Chance zu geben", sagt Michael Arnör, CEO von Sellpy.

Kooperation mit H&M

Zum Start kooperiert Sellpy mit H&M Deutschland. Damit können H&M-Kunden ab sofort auch in Deutschland eine Auswahl an Secondhand-Artikeln finden und ihre eigenen Lieblingsstücke weiterverkaufen.
"Wir beobachten, dass das Bewusstsein und die Nachfrage unserer Kundinnen und Kunden nach nachhaltiger Mode stetig weiter wächst und derzeit wohl so gross ist, wie nie zuvor. Deshalb freuen wir uns besonders, ihnen gerade jetzt in der Zusammenarbeit mit Sellpy eine neue nachhaltige Möglichkeit bieten zu können, Mode zu kaufen und zu verkaufen", ergänzt Thorsten Mindermann, Geschäftsführer von H&M Deutschland.
H&M selbst kämpft derzeit mit den Auswirkungen der Corona-Krise: Die schwedische Modekette hat wegen der Corona-Krise im zweiten Geschäftsquartal ein deutliches Minus eingefahren. Der Konzern, der wegen der Pandemie zeitweise mehrere tausend Läden hatte schliessen müssen, wird nun im Laufe des Jahres unter dem Strich sein Filialnetz weltweit um rund 40 Läden verkleinern.

Das könnte Sie auch interessieren