Börsengang in Shenzen 26.08.2020, 14:51 Uhr

Amazon-Only-Marke Anker geht an die Börse

Die chinesische Elektronik-Marke Anker wurde 2011 einzig für den Verkauf auf Amazon gegründet und war damit eine der ersten Private Labels auf Amazon. 2020 strebt das Unternehmen die Umsatzmilliarde an. Am Montag ging Anker am Shenzen Stock Exchange an die Börse.
(Quelle: Screenshot )
Wer auf Amazon nach Powerbanks oder Ladekabeln sucht, kommt an "Anker" kaum vorbei. Die chinesische Marke ist eine der präsentesten Brands auf dem Online-Marktplatz und verkauft auf allen internationalen Amazon-Präsenzen.
2011 gehörte Anker zu den ersten chinesischen Private Label Brands auf dem US-Marktplatz. Heute hält das Unternehmen mehr als 1.000 Patente und dominiert sein Geschäftsfeld: In letzten zwei Jahren war die Anker Powerbank an 90 Prozent aller Verkaufstage der Topseller in ihrer Kategorie, berichtet "Marketplace Pulse".
Insgesamt hat Anker 2019 46 MIllionen Produkteinheiten verkauft und Umsätze in Höhe von 954 Millionen US-Dollar generiert. Für 2020 strebt das Unternehmen seine erste Umsatzmilliarde an. Diese beeindruckenden Zahlen veröffentliche Anker im Rahmen seines Börsengang am vergangen Montag am Shenzen Stock Exchange. Das Unternehmen ist damit die erste Amazon Private Label-Marke, die es bis an die Börse geschafft hat. 
Diese und weitere Amazon-News liefern wir Ihnen auch gern jeden Mittwoch mit dem AmazonWorld-Newsletter direkt in Ihr Postfach - jetzt abonnieren!

Das könnte Sie auch interessieren