Liquidation 25.02.2021, 14:13 Uhr

T-Systems übernimmt Mitarbeitende und Kunden von Acceleris

T-Systems übernimmt einen Teil der Mitarbeitenden und Kunden von Acceleris. Der Berner IT-Dienstleister befand sich seit November 2020 im Nachlassverfahren.
(Quelle: Deutsche Telekom )
Der Berner IT-Dienstleister Acceleris hat aufgrund finanzieller Probleme ein Nachlassverfahren einleiten müssen. Nun hat man eine ensprechende Lösung gefunden: Und zwar übernimmt T-Systems einen Teil der laufenden Verträge mit Kunden. Wie es in einer Mitteilung heisst, stimmten diese einer Weiterführung der vertraglich vereinbarten Leistungserbringung durch T-Systems rückwirkend per 1. Januar 2021 zu. Acceleris wird nun liquidiert.
Gegenüber «Inside Channels» erklärte der Firmengründer Pascal Stürchler, dass T-Systems einem Grossteil der zuletzt rund 50 Acceleris-Mitarbeitenden ein neues Arbeitsverhältnis angeboten habe. Den Angaben zufolge sind zudem alle Lernenden bei T-Systems untergekommen.
Acceleris und T-Systems verbindet eine langjährige Partnerschaft. Anfang 2020 lancierten die beiden Unternehmen in Kooperation beispielsweise eine gemanagte IT-Infrastruktur mit Splunk als Applikation zur Analyse von unstrukturierten Daten in Echtzeit. Mit der Übernahme der Mitarbeitenden durch T-Systems bleibe dieses Know-how den Kunden erhalten, sagte Stürchler weiter. Sie würden ausserdem auch in Zukunft von ihren gewohnten Ansprechpartnern beraten und betreut.
Bei T-Systems Schweiz zeigt man sich derweil erfreut über den Zuwachs von «hochqualifizierten Professionals mit Zertifizierungen von wichtigen Partnern». Laut Thomas Reitze, dem Vice President Commercial & Market Relations, kann der IT-Dienstleister die Expertise der neuen Mitarbeitenden mit ihrem Wissen in Open Source, Data Management oder auch Cloudinfrastrukturen und -anwendungen in sein Digitalisierungsoffering integrieren und sowohl bestehenden als auch neuen Kunden verfügbar machen.
Update, 24.02.2021: Korrektur der Aussage, dass T-Systems alle Mitarbeitenden und Kunden von Acceleris übernimmt.




Das könnte Sie auch interessieren