Mobilfunk
14.03.2019, 09:05 Uhr

Sunrise erhöht Roaming-Tarife teils massiv

Sunrise-Kunden tun gut daran, im Ausland Roaming-Pakete zu kaufen oder Roaming-Guthaben im Abo zu haben. Sonst wirds teuer.
(Quelle: Sunrise)
Wer erinnert sich noch an die Zeiten, in denen ein versehentlicher Tastendruck auf «WAP» Schweissausbrüche ausgelöst hat – und das dann auch noch im Ausland! Glücklicherweise haben die Schweizer Telko-Unternehmen heute Abonnemente, die Telefonie im Ausland umfassen. Wer das nicht möchte, kann auf Roaming-Pakete zurückgreifen, die für einen festgelegten Betrag eine festgelegte Anzahl Telefonminuten im oder ins Ausland gewährt.
Teuer wirds aber dann, wenn man vergisst, ein solches Paket zu lösen. Dann fallen nämlich die sogenannten Standard-Tarife an – und genau diese hat Sunrise nun erheblich erhöht, wie Telekom-Experte Ralf Beyeler festgestellt hat.

EU/Westeuropa, Nordamerika

Wer also kein Paket löst oder das Paket nach Ablauf nicht erneuert (to be fair: man wird per SMS erinnert!), zahlt bei Sunrise ab jetzt für ausgehende Gespräche Fr. 1.75 statt vorher 1.30 pro Telefonminute. Wird man selbst in den entsprechenden Ländern angerufen, wird neu 1 Franken pro Minute fällig – vorher waren es 80 Rappen.
Auch versendete SMS-Nachrichten schlagen mit 60 statt 50 Rappen pro Nachricht zu Buche.

Region 2 (Non-EU-Balkan, Ozeanien, Thailand...)

Telefonie in der sogenannten Region 2 wird ein teurer Spass: Pro Telefonminute ausgehender Anrufe werden Fr. 2.90 fällig. Vorher waren das Fr. 1.60. Eine versendete SMS kostet neu 70 statt 50 Rappen. Immerhin: Eingehende Gespräche erfahren keine Teuerung, bleiben bei soliden 2 Franken pro Minute.

Region 3 (z.B. Ukraine, Argentinien, Japan...)

Fröhliches Halali für die Geldverbrennungsanlage in der Region 3. Schlappe Fr. 4.95 pro Minute werden für ausgehende Gespräche fällig. Vorher waren es Fr. 2.20. 80 Rappen kostet eine SMS (zuvor 50 Rappen).
Nicht teurer geworden, aber wert erwähnt zu werden, ist in der Region 3 der Standardtarif für mobile Daten. Fr. 15.60 werden Ihrer Rechnung pro verbrauchtem Megabyte hinzugefügt. Beispiel: Hören Sie in der Region 3 ein Lied auf Spotify in der normalen Standard-Qualität, verbraucht das etwa 670 Kilobyte pro Minute. Also kostet Sie das Hören eines 3-Minuten-Liedes zwischen 30 und 32 Franken. Allerdings: Sunrise hat spezielle Bestimmungen, was WhatsApp anbelangt. Der durch diese App verursachter Datenverbrauch wird teils nicht mitberechnet.
Die vollständige Länder- und Preisliste finden Sie hier.

Was kostet es bei Andern?

Was die EU anbelangt, werden bei Anrufen IN die Schweiz oder innerhalb des Reiselandes bei Swisscom 45 Rappen pro Minute fällig. Bei eingehenden Gesprächen 27 Rappen. Salt kassiert in dieser Kategorie sogar noch mehr, nämlich Fr. 1.79 bei Nachbarländern sowie Fr. 1.99 in die meisten anderen EU-Länder. 79 Rappen sinds bei eingehenden Anrufen.
Die Standardtarife von Salt finden Sie hier, jene der Swisscom hier.
Fazit: Swisscom hat zumindest innerhalb EU/Westeuropa die klar günstigsten Tarife. Dennoch lohnt sich auch bei diesem Anbieter der Erwerb eines temporären Roaming-Paketes (meist gültig für 30 Tage).


Das könnte Sie auch interessieren