Cloud-PBX 15.10.2020, 13:38 Uhr

Nfon meldet europaweit 500.000 User

Auf dem Partnertag verkündet Nfon, das Unternehmen habe nun eine halbe Million Seats in der Cloud. Zudem gibt der Cloud-PBX-Anbieter einen Ausblick auf die künftige Produkt- und Vertriebsstrategie.
(Quelle: Nfon )
Erstmals findet der Partnertag von Nfon komplett virtuell statt – laut dem Cloud-PBX-Anbieter haben sich knapp 500 Reseller für das Event angemeldet. Bei der ebenfalls virtuellen Pressekonferenz im Vorfeld verkündet César Flores Rodríguez, Chief Sales Officer bei Nfon, die Verdoppelung der Nebenstellen seit dem Börsengang im Jahr 2018 auf mittlerweile europaweit 500.000 Seats.
Thomas Muschalla, VP Sales Germany, gibt einen Ausblick auf die künftige Produkt- und Vertriebsstrategie. So bringt der Cloud-PBX-Anbieter im zweiten Quartal 2021 ein neues Release der Telefonanlage der Deutsche Telefon Standard (DTS). CentrexX 3.0 basiert auf der Plattform von Nfon und kommt mit einem anderen Leistungsumfang als Cloudya auf den Markt – so werden mit beiden Telefonanlagen unterschiedliche Zielgruppen angesprochen und bedient. 
Laut Muschalla gibt es zudem eine ganze Reihe von Vertriebspartnern, die die Lösungen der Nfon-Gruppe konvergent verkaufen – also sowohl Cloudya als auch CentrexX der DTS.
Das Kernprodukt Cloudya erhält im zweiten Quartal 2021 eine native Integration von CTI, die mehr als 60 Anwendungen unterstützt, darunter beispielsweise Microsoft Outlook, Salesforce oder SAP. Die in Cloudya integrierten UC & Collaboration Features wie Video Conferencing und Screen Sharing sollen Ende des kommenden Jahres gelauncht werden – damit bringt Nfon eine eigene Entwicklung in diesem Bereich auf den Markt. Auf der Partnerkonferenz im vergangenen Jahr hatte Nfon NCTI Pro angekündigt, ein OEM-Produkt von Estos.
Für das erste Quartal 2021 ist darüber hinaus Nconnect Voice geplant, der neue SIP Trunk der Nfon-Gruppe, der neben neuen Administrationsmöglichkeiten eine Reihe Funktionen wie ein Web Portal, Fraud Management, Multi Number Management, Black & Whitelisting und Failover & Backup und Minutenpakete bieten wird. 
Änderungen gibt es zudem im Partnermanagement: Ab dem ersten November können diese ein neues Order Management Tool nutzen. Dieses bietet die Erstellung und den Versand von Angeboten mit automatischer Preiskalkulation sowie eine schnellere Abwicklung dank digitaler Signaturfunktion.


Das könnte Sie auch interessieren