In eigener Sache 16.02.2021, 18:20 Uhr

Kartellamt genehmigt Übernahme der W&V durch Ebner Media Group

Die Ebner Media Group darf die W&V übernehmen. Das Kartellamt hat die offizielle Freigabe für die Akquisition erteilt. Gemeinsam soll nun ein zentraler Wissens- & Networking-Hub für die Marketing- und Commerce-Branche entstehen.
(Quelle: W&V )
Die Ebner Media Group (EMG), ein Ulmer Medienhaus, das ein umfangreiches Produktportfolio mit Publikationen wie INTERNET WORLD umfasst, darf die W&V übernehmen. Die Akquisition hatten die Gesellschafter des Süddeutschen Verlags Anfang Januar gemeinsam beschlossen. Jetzt hat auch das Kartellamt die offzielle Freigabe des Deals erteilt.
Die EMG ist einer der Gesellschafter des Süddeutschen Verlags. Am 29. Dezember wurde der Kauf- und Abtretungsvertrag über die Geschäftsanteile der Verlag Werben & Verkaufen GmbH mit der Ebner Media Group GmbH & Co. KG formal beurkundet.
Die Verlag Werben & Verkaufen GmbH ist ein Medienhaus für Fachinformationen in den Bereichen Marketing, Medien und Kommunikation.

Neue Geschäftsleitung

Die Übernahme geht auch mit personellen Veränderungen in der Geschäftsleitung und der Chefredaktion der W&V einher. Patrick Schmitt, bisher Managing Director Digital Business bei EMG, wird Mitglied der Geschäftsleitung. Er verantwortet in dieser Position die Produktstrategie und bildet die Brücke zu den anderen Publikationen der EMG. Susanne Tacke, die von W&V kommt, bleibt Mitglied der Geschäftsleitung und komplettiert die Doppelspitze. Sie entwickelt die Vermarktungs- und die Eventstrategie.
 
Die neue Chefredaktion der W&V bilden Verena Gründel und Rolf Schröter, beide waren ab Juli 2019 Mitglieder der Chefredaktion. Der bisherige Chefredakteur und Geschäftsleiter Holger Schellkopf scheidet in gegenseitigem Einvernehmen aus der Geschäftsleitung und der Chefredaktion aus. Die neue Geschäftsführung bedankt sich bei ihm für seine Verdienste für die Marke und die Produkte der W&V, die er in den vergangenen Jahren engagiert weiterentwickelt hat.

Synergien nutzen

Schon länger fokussiert sich die EMG konsequent und wachstumsorientiert auf Synergien und Partnerschaften in den jeweiligen Branchenbereichen. Die Übernahme der W&V zahlt auf diese Strategie ein. Gemeinsam will man nun ein noch attraktiveres Portfolio von Branchen-Medien, Branchen-Events und Service-Angeboten schaffen, das für die Marketing- und Commerce-Branche massgeschneidert ist.
Marco Parrillo, Geschäftsführer der Ebner Media Group, sagt zur Übernahme von W&V: "Die W&V passt perfekt zur Wachstums-Strategie der Ebner Media Group. Wir möchten das zentrale Wissens- & Networking-Hub für die Kommunikationsbranche sein und damit unser Brand-Portfolio logisch um ein weiteres Themenfeld entlang der digitalen Wertschöpfungskette ergänzen."
Disclaimer: Die Neue Mediengesellschaft Zürich AG NMGZ mit ihren Titeln PCtipp, Computerworld und Online PC ist eine Tochtergesellschaft der Ebner Media Group.



Das könnte Sie auch interessieren