Verkauf-Ende 28.08.2014, 08:39 Uhr

Microsoft stoppt den Verkauf von Windows 7

Ab dem 31. Oktober 2014 stoppt Microsoft den Verkauf von Windows 7. Das Betriebssystem lässt sich dann auch nicht mehr vorinstalliert zusammen mit einem neuen Computer kaufen.
Microsoft bereitet so langsam das Ende von Windows 7 vor. Laut dem Windows-Supportplan "Lifecycle" stellt Microsoft den Verkauf von Windows 7 am 31. Oktober 2014 vollständig ein.
Bereits am 31. Oktober 2013 beendete Microsoft den Verkauf von Windows 7 im Einzelhandel. Ab 31. Oktober 2014 dürfen Händler nun auch keine Computer mehr mit vorinstalliertem Windows 7 verkaufen. Darunter fallen die Versionen Home Basic, Home Premium sowie Ultimate.
Da sich der Verkaufsstopp von Microsoft nur auf den Einzelhandel beschränkt, lässt sich Windows 7 immer noch bei diversen Online-Händlern kaufen. Allerdings ist damit zu rechnen, dass die Preise für das Betriebssystem nach dem 31. Oktober nochmal deutlich ansteigen, da die Verfügbarkeit dann weiter eingeschränkt ist. Wer sich also noch eine Kopie von Windows 7 zulegen möchte, sollte den Kauf noch vor Ablauf dieses Datums erwägen.



Das könnte Sie auch interessieren