Microsoft 22.07.2020, 12:17 Uhr

Windows 10X hat Verspätung, das Surface Duo soll dafür jetzt schon kommen

Das modulare Windows 10X alias «Lite» oder «Santorini» verspätet sich auf nächstes Jahr – dafür gibts hoffenlich bald Hardware-News aus Redmond.
(Quelle: Microsoft )
Microsoft hat unlängst einige spannende neue Geräte angekündigt – eins davon ist das Surface Duo, eine Phone mit zwei Bildschirmen. Dieses scheint nun kurz vor dem Sprung an die Öffentlichkeit zu stehen. Surface-Chef Panos Panay lässt sich nämlich immer mal wieder mit einem nach Surface Duo aussehenden Gerät ablichten. Zuletzt beim Kaffee auf einer Terasse.
Dies lässt zumindest hoffen, dass das Surface Duo bald offiziell das Licht der Welt erblickt. Dies soll mit Android 10, 6 GB RAM, 64 oder 256 GB Speicher, einem Snapdragon 855 Prozessor und zwei 5,6 Zoll grossen Bildschirmen passieren. Eine Ersteinschätzung von PCtipp finden Sie hier.

Windows 10X hat Verspätung – und erscheint für normale Computer

Derweil hat das ursprünglich für die Surface-Familie konzipierte Windows 10X Verspätung. War es ursprünglich fürs Weihnachtsgeschäft vorgesehen, soll es sich jetzt auf das Frühjahr 2021 verschieben, wie zdnet.de erfahren haben will. Und selbst zu diesem Zeitpunkt soll das OS zunächst einmal für Geräte mit nur einem Screen kommen – Geräte mit 2 Bildschirmen müssen wohl sogar bis 2022 warten.
Zudem gibt es neue Infos in Sachen Software: So soll es nicht möglich sein, unter Windows 10X Win32-Programme (herkömmliche Windows-Programme) auszuführen. Dies soll Web- und UWP-Apps vorbehalten bleiben. Unter Umständen sei aber bereits angedacht worden, einen cloudbasierten Virtualisierungsdienst anzubieten, welcher dann Win32-Anwendungen ausführen könne.
Ausserdem soll die hohe Priorisierung von Windows 10X möglicherweise Auswirkungen auf Windows 10 haben – so sei es möglich, sich im nächsten Jahr auf nur ein grosses Creators-Update zu beschränken, um genügend Ressourcen für Windows 10X zu haben.


Das könnte Sie auch interessieren