Office 09.03.2018, 10:30 Uhr

Die Sofort-Bildergalerie mit PowerPoint

Sie wollen jemandem einige Bilder zeigen und möchten damit aber möglichst wenig Arbeit haben.
Starten Sie PowerPoint (in unserem Beispiel PowerPoint 2016) und greifen Sie zu einer leeren Präsentation. Im Reiter Einfügen klicken Sie bei Bilder auf Fotoalbum/Neues Fotoalbum. Klicken Sie auf Datei/Datenträger und navigieren Sie zum Ordner, der die Bilder enthält.

Welche Bilder sollen es denn sein?

  • Sind es alle Bilder in diesem Ordner? Drücken Sie Ctrl+A (Strg+A), was alle Bilder markiert.
  • Sind es einige aufeinanderfolgende? Klicken Sie aufs erste, drücken und halten Sie Shift (die Umschalt-Taste) und klicken Sie aufs letzte Bild. Damit werden das erste, das letzte und alle dazwischenliegenden Bilder markiert.
  • Sind es nur einige, nicht zusammenhängende Bilder? Drücken und halten Sie die Ctrl-Taste (Strg) und klicken jedes der gewünschten Bilder einmal an.
Nun gehts zu Einfügen, was die Bilder in die Galerie übernimmt. Hier lässt sich auch die Reihenfolge ändern. Soll eines weiter rauf oder runter, haken Sie es an und verschieben Sie es mittels Pfeilsymbol auf die gewünschte Position. Ist eines zuviel mit hineingeraten, markieren Sie es und werfen es mit Entfernen wieder raus. Sogar fürs Drehen von Bildern gibts hier ein Werkzeug. Wichtig: Entfernen Sie die Häkchen immer sofort wieder. Die Bearbeitungsschritte gelten für alle angehakten Bilder! Meistens sagt ein Bild mehr als Tausend Worte. Darum ist bei Albumlayout das Bildlayout «An Folie anpassen» gewählt. Das gibt den Bildern den grösstmöglichen Raum. Sind die gewünschten Einstellungen gewählt, klicken Sie auf Erstellen.
Reihenfolge Bilder drehen, entfernen - alles ist hier möglich
(Quelle: pctipp.ch)
Einige Tipps noch: PowerPoint erstellt nun eine Präsentation mit einem Bild pro Folie und einem Deckblatt. Sollen die Bilder Beschriftungen erhalten, können Sie später immer noch via Einfügen/Textrahmen auf jedem Bild einen Text anbringen. Am besten formatieren Sie den Textrahmen auf dem ersten Bild wie gewünscht und füttern ihn mit Text. Kopieren Sie ihn dann auf die anderen Bilder und passen Sie den Text jeweils an. Das geht am schnellsten. Speichern Sie die Datei unter dem Standardformat .pptx. Nur dieses erlaubt später noch Anpassungen.
Die Datei wird je nach Anzahl Bilder relativ gross. Für den E-Mail-Versand eventuell etwas zu gross. Klicken Sie eines der Bilder an und wechseln Sie zum Reiter Format. Klicken Sie auf Bilder komprimieren. Im nächsten Dialog deaktivieren Sie die Option Nur für dieses Bild übernehmen – so wird es später alle Bilder herunterrechnen. Wählen Sie etwas Kleineres als «HD 330 PPi», sonst wird die Datei nicht wirklich kleiner werden. Klicken Sie auf OK und gehen Sie zu Datei/Speichern unter. Falls Sie sicher sind, dass alle Empfänger Office 2013 oder neuer haben, speichern Sie die Datei als *.ppsx, wenn es Anwender mit älterem Office haben könnte, als *.pps. (PCtipp-Forum)



Das könnte Sie auch interessieren