Neues Release 12.03.2019, 12:12 Uhr

Snom: Firmware Version 10 steht zum Download bereit

Der Hersteller von IP-Telefonen im B2B-Segment bringt eine neue Version seiner Firmware auf den Markt, die einige neue Funktionen ermöglicht. Dazu gehören unter anderem Ad-hoc-Telefonkonferenzen und eine neue Benutzeroberfläche.
(Quelle: Snom)
Ein Jahr lang hat Snom nach eigenen Angaben an der Entwicklung seiner neuen Firmware gearbeitet, nun steht die Version 10 zum kostenlosen Download bereit. Der Hersteller hat eine ganze Reihe neuer Funktionen in das Release gepackt. 
Nutzer können laut Snom Ad-hoc-Telefonkonferenzen deutlich schneller als bislang einrichten, die Schnell-Wahlwiederholung ist zudem nun durch das Drücken zweier Tasten möglich. Zudem hat der Hersteller einen Stiller-Modus eingeführt, der den Klingelton stummschaltet, aber den Anruf auf dem Display des Telefons anzeigt. Die Schnellsuche liefert darüber hinaus nach der Eingabe der ersten drei Zeichen einer Nummer oder eines Namens Kontaktvorschläge. Des Weiteren bietet die Version 10 eine Smart-Transfer-Funktion, die die Weiterleitung von Anrufen vereinfachen soll. 
Mit der Version 10 hat Snom auch eine neue Benutzeroberfläche (User Interface, UI) mit vielen Smart Labels und Icons eingeführt. Die grafische Benutzeroberfläche (GUI) kann nun zusätzlich mit einem Hintergrundbild versehen werden.
Mit der Firmware-Version 10 erhält das D735, das aktuelle Flaggschiff des Herstellers, die Fähigkeit der „Umgebungslichterkennung“. Das Telefon passt dabei die Helligkeit des Displays dem aktuellen Umgebungslicht an. 
In die Firmware Version 10 von Snom ist der neue WLAN-Stick Snom A210 vollständig integriert. Der Adapter wird an den USB-Anschluss des Snom-Telefons angeschlossen und über die Telefonschnittstelle konfiguriert. Dies ermöglicht die Nutzung der Telefone ohne Ethernet-Anschluss über WLAN.


Das könnte Sie auch interessieren