12.06.2007, 00:00 Uhr

Safari-Browser für Windows eher Alpha als Beta

Am Montag hat Apple-Chef Steve Jobs die Public Beta von Safari 3 für Mac und Windows vorgestellt. Was auf dem Mac problemlos zu laufen scheint, sorgt bei den Windows-Nutzern für leider meist negatives Staunen. Viele wollten den neuen Browser für Windows testen und merkten schnell, dass die Windowsversion wohl eher noch im Alpha- als im Beta-Stadium ist.
Usability-Experte Peter Hogenkamp titelt in einem Blogeintrag: "Desaströses Win-Safari: Schritt zurück für Apple." Dani Nicklaus vom Internet-Dienstleister Netlive schreibt zu Safari für Windows: "In kurzen Worten was nach dem Download geschah: Browser installiert, Browser gestartet, 9 Seiten angesurft, Browser geschlossen und Browser vergessen. Beim Spiegel zeigte mir der Safari keine Titel an. Beim Blick und der NZZ fehlte die Hälfte. Heise war schnell, aber das Forum wollte nicht. Und so lag der Gedanke nahe, es funktionieren nur US-Webseiten. Weit gefehlt, CNN will nicht und bei Microsoft gibt es ganz lustige Effekte." (ph) http://www.apple.com/safari/ http://blog.internet-briefing.ch/ http://neuerdings.com


Das könnte Sie auch interessieren